Erotischer wird’s nicht – in 18 Texten durch 2018

Ach 2018, du wirst uns in Erinnerung bleiben als das Jahr, in dem Harry und Meghan geheiratet haben, Frauen in Saudi-Arabien endlich Autofahren durften, der Echo (cho, ho, o) für immer verhallt ist, ein paar Verwirrte in Chemnitz rumpöbelten und dafür mit ganz viel Liebe konfrontiert wurden, offiziell beschlossen wurde, eine dritte, „diverse“ Geschlechtsoption im Personenstandsregister zu erlauben, in dem die Neptunschnecke das Weichtier des Jahres wurde. Glückwunsch!

Wie immer gilt: Viele sind gestorben, noch mehr wurden geboren, im Sommer war es viel zu heiß (da gibt mir sogar die Wetteraufzeichnung recht) und wo war überhaupt der Schnee an Weihnachten?

Unsere diesjährige Hitliste der am häufigsten geklickten Texte beginnt mit einem polarisierenden AfD-Sex-Text von Michael Nast, geht weiter mit Brüsten, Intimfrisuren, Fuckbuddies, Seitensprüngen, Sex in der Küche, auf dem Parkplatz, im Büro, im Bett, im See und endet glücklicherweise mit Freundschaft. (Phew. Sonst hätten wieder alle gedacht, wir denken nur an das Eine.)

Ein dickes Danke an alle unseren zauberhaften Autor*innen, die mit uns ihre Gefühle und Weltanschauungen teilen, dass uns die Herzklappen schlackern. Und natürlich an alle, die so treu unsere Seite lesen. We love you! <3 Wer nächstes Jahr mittexten mag, darf sich vertrauensvoll an dieses Formular wenden. Und jetzt lehnt euch zurück und scrollt durch die Perlen des Jahres; ihr habt es euch verdient.

1. Mit AfD-Wähler*innen schlafen – darf man das? | Michael Nast

„Es war ein Abend Anfang Januar und die Frau, die Andreas gegenübersaß, war wunderschön. Aber Louises Schönheit half nicht, denn sie erzählte, dass ihr Vater Abgeordneter der AfD war. In ihrer Gegenwart würde Andreas nie eine Erektion bekommen.“


(Foto: Blonde Frau auf Sofa via Shutterstock.com.)
2. 70 Doppel-G oder: Wie ich gelernt habe, meine großen Brüste zu lieben | Karlie Apriori

„Viele junge Mädchen definieren sich nicht über ihren Körper, sondern über ihre Denkweisen. Sie retten mit wieder verwendbaren Jute-Beuteln den Planeten und mit der Entscheidung, keinen BH zu tragen, das natürliche Bild des weiblichen Körpers. Ich wäre unheimlich gern bei allem dabei, aber mit einer gottgegebenen 70 Doppel-G ist zumindest Letzteres echt ausgeschlossen.“


(Foto: Frau in Unterwäsche auf Sofa via Shutterstock.com.)

3. Sexy Guide: Diese 10 Erotikblogs finden wir am schärfsten | Giulia

„Was dir während der Arbeit (NSFW? Maybe.) einen kleinen Adrenalin-Kick bescheren kann, wird dich daheim zutiefst entspannen. Weiterbildung und Vergnügen in einem, das haben wir gern. Und deshalb servieren wir dir hier unsere liebsten Sex- und Erotikblogs als Inspiration.“


(Foto: Sharon McCutcheon via Unsplash.com.)

4. Heißes Küchen-Date | Pia

„Trinkst aus deinem Glas, stellst es auf die Seite, bevor du mich in den Nacken küsst. Ich habe keine Wahl, das weiß ich. Genau das macht mich an. Jeder Millimeter an mir möchte dich spüren.“


(Foto: Sexy Küchenhintern via Shutterstock.com.)

5. Das Ding mit der Intimrasur | Kiki D.

„Einen ganzen Sommer und den darauffolgenden Herbst und Winter hatte ich mit gefühlt nichts anderem verbracht, als mich überall bei den kleinsten Anzeichen für Stoppelchen zu rasieren, um immer gewappnet zu sein – für Sex. Passiert ist: original nichts.“


(Foto: Lana Abie via Unsplash.com.)

6. Der absolute Traummann | Ruth Herzberg

„Los Schätzchen, ich kümmer mich, du bist die Geilste, die Frau meines Lebens. Ich buche jetzt sechs Wochen Italienurlaub für uns. Ich hol deine Kinder aus der Kita ab, gehe einkaufen und koche uns was zu essen und dann mache ich dir Komplimente, denn alles, was du sagst, das ist so unendlich weise und interessant.“


(Foto: Bärtiger Mann via Shutterstock.com.)

7. Unvergessen. Nimm keine Rücksicht, nimm mich | nachtfarben

„Von dir beherrscht. Dir übergeordnet. Auf dir. Und zugleich unter dir. Es gibt keine Richtungen mehr. Alles ist im Fluss. Wir sind beide so nass.“

(Foto: Sich liebendes Paar via Family TV/Shutterstock.)

8. Fickfreunde: Ist Sex ohne Liebe möglich? | Adam

„Die gelebte Fickfreundschaft ist im Grunde eine ganz normale und stinkfade Liebesbeziehung, in der man sich einfach nur nicht traut, das Kind beim Namen zu nennen.“

(Foto: Frau und Mann im Blütenbusch via Shutterstock.com.)

9. Parkplatz-Rendezvous mit einem Fremden – Teil 1  | Sabrina

„Deine Hand schiebt sich zwischen meine Schenkel. Keine Unterwäsche – wie du mir befohlen hast.“


(Foto: Sexy Frau in Auto via Shutterstock.com.)

10. Aufwachsen in Stille – wenn deine Eltern gehörlos sind | Jenny und Nadine Kunath

„Bettys Muttersprache ist die Gebärdensprache ihrer Eltern. Erst zwischen zwei und drei Jahren hat sie im Kindergarten und durch die vielen Besuche ihrer Oma sprechen gelernt. Betty versucht, mehr Interesse bei ihren Mitmenschen zu wecken, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und ihnen die Angst zu nehmen, in der Kommunikation mit einem Gehörlosen etwas falsch machen zu können.“


(Foto: Nadine Kunath.)

11. Der Tag, an dem du mir nicht länger widerstehen konntest sozusagen

„Dein Körper spricht eine ganz andere Sprache, als die Worte, die aus deinem Mund kommen. Ich begreife. Ich begreife augenblicklich, dass du nicht tun kannst, was hier passiert. Aber ich kann es. Also greife ich nach deiner Hose.“


(Foto: Frau und Mann im Bett via Shutterstock.com.)

12. Seitensprung mit einem Bekannten | Renalo

„Während der Fahrt immer wieder Nachrichten von dir. Von der Autobahn runter, zum vereinbarten Treffpunkt auf einem Möbelhausparkplatz in der letzten Ecke. Du kamst etwas später, ich war angespannt. Wir stiegen gleichzeitig aus. Unsere Blicke trafen sich, bekannt und vertraut. Einen Meter warst du noch entfernt. Und es passierte – schnelle, verlangende, intensive Küsse.“


(Foto: Küssendes Paar im Auto via Shutterstock.com.)

13. Wenn es nicht kribbelt, mich aber trotzdem berührt | Juliane Großmann

„Ich bereit, die Mauern, die ich um mich gezogen habe, aufzureißen und nach draußen zu schauen. Die Vorsicht wird mich begleiten, aber ich glaube. Und ich spüre.“


(Foto: Marc Schäfer.)

14. Kein Glück in der Liebe? – Dann wag doch mal was! | Frag Marie

„Wenn der Kopf macht, was er will, verliert man jegliche Kontrolle über sich und das eigene Leben. Man steht neben sich und beobachtet, wie man Stück für Stück an den eigenen Gedanken zerbricht.“


(Foto: Mason Wilkes via Unsplash.com.)

15. Nachts mit dir im Office Dorian

„Meine linke Hand wandert genau in diesen Moment unter deinen Rock und findet dort eine Feuchte ohne Slip vor. Du schaust über die Schulter und sagst mit rauchig-warmer Stimme: ‚Fick mich'“


(Foto: Frau und Mann auf Schreibtisch via Alex Tihonovs Shutterstock.com.)

16. Mit Dir abtauchen. Ein feuchtes Abenteuer am See | Linus

„Die Umgebung außerhalb unserer Seifenblase ist schon längst ausgeblendet – vergessen. Meine Hände wandern im Wasser über Deinen Hintern; halten ihn fest, während wir beide nicht von einander lassen können. Deine Beine umschlingen mich und dann, als ob es das Selbstverständlichste der Welt wäre, dringe ich in Dich ein.“


(Foto: Pärchen im See via Shutterstock.com.)

17. Unser Ding – es gibt keine Gefühle, aber ich fühle viel | Nika

„Zwei Singles, frustriert von der Liebeswelt Berlin und der Gefühlskälte der Ex-Partner, kuscheln im Mondschein unter einer Decke. Wir können nicht alleine sein und auch nicht dauerhaft zusammen.“


(Foto: Mann und Frau unter der Dusche via Shutterstock.com.)

18. 10 Dinge, die du mit deiner besten Freundin mal machen solltest | Jule

„Girls, habt ihr die Friendship-Bucketlist schon durchgespielt? Diese 10 Dinge solltet ihr dringend mal miteinander erlebt haben, bevor vielleicht doch noch diese Welt untergeht. Anni und ich haben für euch schon mal vorsorglich alles getestet und für supergut befunden.“


(Foto: Beste Freundinnen via Shutterstock.com.)
JULE ist Gründerin von im gegenteil und Head of Love. Jule schreibt und fotografiert und hat auch mal ein Buch geschrieben. Mit richtigen Seiten! Bei im gegenteil kümmert sie sich hauptsächlich um Optik, Redaktionelles und Steuererklärungen. In ihrer Freizeit isst sie Schokolade, sortiert Dinge nach Farben und trägt gern Zebraprint. Wer kann, der kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.