Kann man auf Dating-Apps die wahre Liebe finden? Ich glaube nicht. | Ein Erfahrungsbericht

Die wahre Liebe finden, früher ein Muss und heutzutage gar unvorstellbar. Jemanden fürs Leben finden, der mit einem durch dick und dünn geht. Wie schön das klingt, nicht wahr?. Ich glaube nicht mehr an die eine große und wahre Liebe. Heutzutage besteht die Liebe als Funke in einem Meer aus Reizüberflutung von Medien, Dating-Apps und Co. Man spricht vom „Viben“ und wenn es zwischen zwei Menschen nicht gleich „vibet“, dann passt es definitiv nicht. Es wird nicht noch ein zweites Date abgewartet.

Zumal zahlreiche Dating-Apps ein aufrichtiges Kennenlernen fast unmöglich machen. Es wird in Sekunden ein Bild von einer Person nach links geswipet, so schnell ein Stempel aufgedrückt. Die Reaktion auf ein Bild und die daraus geschlossene Persönlichkeit werden gleich zu einem ganzen Profil stigmatisiert.

Man kann doch keinen Menschen anhand von ein paar Sätzen und Bildern beurteilen. 

Aber Leute mal ehrlich, man kann doch keinen Menschen anhand von ein paar Sätzen und Bildern beurteilen und sagen „auf keinen Fall ist das mein Typ!“. Dazu gehört doch eigentlich viel mehr. Aber die Apps werben mit einem schnellen Kennenlernen und einer großen Wahrscheinlichkeit, die eine richtige Person im Leben zu finden.

Meine Erfahrungen mit Dating-Apps

Ich heiße Liah und versuche seit langem, jemanden kennenzulernen. Meine Freund:innen finden Tinder, Bumble und Co. total klasse, ich jedoch überhaupt nicht. Ich habe ein paar Dating-Apps nach langer Überlegung ausprobiert und muss sagen, wie enttäuscht ich von der ganzen Sache bin. Dieses ewige Hin und Her, dieses Smalltalk-Geschreibe und nach kurzer Zeit direkt in die Offensive mit sexuellen Anspielungen.

Jungs, reißt euch zusammen und schickt nicht gleich jeder Frau ein Dick-Pic! 

Also wirklich Jungs, reißt euch zusammen und schickt nicht gleich jeder Frau ein Dick-Pic! Euer ach so gutes Stück möchte nicht jede Frau direkt sehen, bevor es zu einem Treffen kommt. Und klar gibt es Ausnahmen, das will ich nicht behaupten, aber diese Ausnahmen sind wirklich schwer zu finden. Wie viele Dick-Pics oder andere Bilder solcher Art ich schon bekommen habe, kann ich gar nicht aufzählen. Es ist manchmal echt traurig, was sich auf manchen Plattformen herumtreibt.

Auch wenn ich immer wieder höre, “oh Liah, ich habe da einen total tollen Typen über eine App kennengelernt”. Ich freue mich natürlich für diese Person, aber dann frage ich mich: „wie funktioniert das?“. Manchmal kommen sogar Selbstzweifel auf, bin ich vielleicht nicht schön genug, um einen Mann im Leben zu finden oder habe ich irgendein anderes Problem, das mir gerade nicht bewusst ist?

Wer möchte schon einen perfekten Menschen an seiner Seite haben?

Naja, ich denke nicht, dass es daran liegt, denn kein Mensch ist makellos. Und das ist auch gut so, wer möchte schon einen perfekten Menschen an seiner Seite haben? Erst Fehler machen einen Menschen zu dem, was er wirklich ist. So denke ich auf jeden Fall.

Was mich an Dating-Apps frustriert

Manchmal habe ich das Gefühl, Pech mit solchen Apps anzuziehen. Wie oft hatte ich schon Treffen verabredet und die Person ist gar nicht zum Treffen aufgetaucht oder aber ich habe lange mit einer Person geschrieben, wobei es sich in den Gesprächen richtig angefühlt hat und dann kam: „ich bin aber nicht der, der auf dem Bild zu sehen ist“. Dein Ernst? Wirklich. Wieso geben sich viele Menschen als jemand anderes aus und spielen mit den Gefühlen anderer? Es ist nicht schön, zu erfahren, dass man die ganze Zeit mit einer Person geschrieben hat, die im realen Leben nicht existiert. Oft machen sich aber solche Personen keine Gedanken darüber, wie es anderen dabei geht. Was schon traurig ist.

Es ist nicht schön, zu erfahren, dass man die ganze Zeit mit einer Person geschrieben hat, die im realen Leben nicht existiert. 

Gerade wenn anfänglich noch keine Erfahrung mit solchen Apps gemacht wurden und vielleicht ein wenig Naivität dazu kommt, fällt man leicht auf solche Fake-Profile rein – so wie ich. Meine Zwillingsschwester Mia hat zum Beispiel mit 25 Jahren noch keinen Freund gehabt. Na und! Was soll´s. Wen interessiert es denn, ob du noch keine Beziehung hattest oder ob du mit 20 noch Jungfrau bist? Außer dir selbst hat das nun mal keine:n zu interessieren. Ich weiß, ich sag das jetzt so einfach und natürlich habe ich auch solche Gedanken gehabt, aber ehrlich mal, es sind euer Leben, eure Gefühle und eure Entscheidungen. Sowas in der Art habe ich in meinen Profil stehen. Und ja, auch schätze ich Ehrlichkeit, aber was ist damit? In meiner Erfahrung gibt es Ehrlichkeit sehr selten.

Liah ist eine 27-jährige Krankenschwester mitten im Psychologiestudium mit vielen schlechten Dating-Erfahrungen.

Headerfoto: Kampus Production (Kategorie-Button hinzugefügt und Bild gecroppt.) Danke dafür!

2 Comments

  • Hello, ich muss dir da vehement widersprechen. Ich bin mittlerweile 36 Jahre alt und habe schon 2x echte Liebe über Tinder gefunden. Und das, obwohl ich optisch auch nicht der Traumvorstellung eines jeden Mannes entspreche. Ich habe im “realen Leben” hingegen noch nie jemanden kennengelernt. Ich bin noch nie im Supermarkt oder an der Bahnhaltestellte von jemanden angesprochen worden. Selbst meinen allerersten Freund habe ich als Teenager über ein Chatportal kennengelernt.

    Ich bin also sehr dankbar, dass es Tinder gibt und es mir einmal eine tolle langjährige Beziehung (9 Jahre) und vor zwei Jahren meinen zukünftigen Ehemann “vorgestellt” hat. Klar gibt es dort viele Nieten, aber man darf niemals die Hoffnung aufgeben.

  • Liebe Liah,
    viel “Ja” zu dem, was du schreibst. Aber auch “Nein” zu der Aussage, man könne die wahre Liebe nicht durch solche Apps finden. Ich habe genauso viele unangenehme Erfahrunge auf Tinder & Co. gemacht wie du. Unzähliges sinnloses Hin- und Hergeschreibe, viele katastrophale Dates. Und dennoch sitz meine wahre Liebe, mein Verlobter und zukünftiger Mann – zugleich mein letztes Tinder Date – gerade neben mir auf dem Sofa und bereichert seit nunmehr 5 Jahren mein Leben in einer Art und Weise, die ich mir nie erträumen hätte können. Manchmal kommt es dann, wenn man es am wenigstens erwartet – und dann sowieso anders als man denkt. In diesem Sinne alles Liebe
    Sissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.