Boobs to go: Oder die verschwiegene Seite von Brustimplantaten

Dein Busen gefällt Dir nicht? Die der anderen sind viel schöner, erotischer… Kein Problem! Von Dumping-Angeboten bis zu hochpreisigen Implantaten von Plastischen Chirurg:innen, ist alles zu haben. Sicher, perfekt, schnell. Finanziell auch kein Problem mehr, denn alles ist ganz einfach und bezahlbar über gleich mit angebotene Finanzierungsmöglichkeiten.

Wo ist der Haken? So viele Frauen weltweit lassen sich mit Silikonimplantaten optimieren – ob Brust oder Po – alles ganz easy und sicher. Oder doch nicht?

Wo ist der Haken? So viele Frauen weltweit lassen sich mit Silikonimplantaten optimieren – ob Brust oder Po – alles ganz easy und sicher. Oder doch nicht?

Die Implantationszahlen in Deutschland steigen, während die FDA in den USA bereits wieder einen Warnhinweis vorschreibt und Brustimplantate in die höchste Risikokategorie von medizinischen Produkten einordnet.

Die eigene Erfahrung

Ich fand es klasse, nach starker Gewichtsabnahme endlich schöne „Möpse“ zu haben – ich war so happy damit, sie waren perfekt. Bis ich krank wurde. Und zwar so krank, dass ich heute schwerbehindert bin von den Schäden, die Brustimplantate in meinem Körper ausgelöst haben.

Ich fand es klasse, nach starker Gewichtsabnahme endlich schöne „Möpse“ zu haben – ich war so happy damit, sie waren perfekt. Bis ich krank wurde.

Ich habe fast 3 Jahre gebraucht, die Ursache herauszufinden. „Ja klar, kann passieren. Aber das ist ja selten“, könnte man meinen. Nein, wir werden einfach nur „verschwiegen“, mit Psychopharmaka nach Hause geschickt. Wer gute Blutwerte und keine Diagnose erhält, kann nicht krank sein.

Und dann googelt man nach Breast Implant Illness und entdeckt, dass man gar kein Einzelfall ist, sondern dass sich die Symptome und Erkrankungen immer wiederholen. Bei Hunderttausenden weltweit – Dunkelziffer unbekannt und sicher sehr hoch.

Denn Frauen machen jahrelange Ärzt:innen- und Krankenhaus-Odysseen durch, bevor sie hoffentlich irgendwann Communitys oder Reportagen von Frauen finden, die mutig genug sind, Gesicht zu zeigen und ihre Geschichten zu erzählen.

Aufklärungsarbeit gegen Silikonimplantate

Vor 4 Jahren habe ich die Aufklärungsarbeit im deutschprachigen Raum aufgebaut – seitdem steht mein Telefon nicht still / ist mein e-Mail-Postfach immer voll. Unsere Community zählt heute 4.400 Frauen und Transfrauen und täglich kommen neue dazu.

Wir unterstützen mit einem kleinen Team betroffene Frauen rund um die Uhr vor, während und nach der Entfernung ihrer Implantate, denn hier sind wichtige Kriterien zu beachten. Außerdem braucht es eine gute Community zur mentalen Unterstützung, denn wir alle hatten schließlich irgendwann unsere Gründe für Silikonimplantate.

Leider trifft es auch viele Brustkrebspatientinnen. Wenn wir in die Öffentlichkeit gehen, kommt regelmäßig Shitstorm und Schuldzuweisung – nach dem Motto „selbst schuld, wer lässt sich schon Brustimplantate einsetzen?!“ Viele! Sehr viele! Es ist salonfähig geworden, nur die wenigsten sprechen darüber.

Es könnte deine Freundin, deine Tochter oder Mutter sein. Die Mädels und Frauen werden immer jünger, die Zahl der erkrankten Frauen immer größer.

Es könnte Deine Freundin, Deine Tochter oder Mutter sein. Die Mädels und Frauen werden immer jünger, die Zahl der erkrankten Frauen immer größer. Brustimplantate sind russisches Roulette.

Was immer Du an Deinem Körper optimieren lassen möchtest, recherchiere sehr gut vorher. Silikon schädigt den Körper vom Tag des Einsetzens – auch wenn Implantate nicht defekt sind und auch wenn Du keine lokalen Probleme verspürst.

Alles Zufall? Krankheiten, die durch Silikon im Körper ausgelöst werden

Von Betroffenen und auch behandelnden Ärzt:innen wurde eine Symptomauflistung zusammengetragen, die über 50 Symptome umfasst, wie Muskel- und Gelenkschmerzen, Sehstörungen, Autoimmunerkrankungen, verfrühte Wechseljahrssymptome, ständig wiederkehrende Infektionen, Gedächtnisprobleme, extreme Hautreaktionen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, HIT, Chronique Fatigue (CFS), Brain Fog, rheumatische Beschwerden, Nervenschmerzen, Haarausfall, Libidoverlust, trockene Augen/Haut/Haare, verlangsamte Heilung, das Gefühl zu ersticken, Herz-Rhythmus-Störungen, Ohrgeräusche, taube Gliedmaßen, Schwindel, Angst- und Panikattacken, Depression, uvm.

Die Häufigkeit, mit der die Symptome in Summe bei Implantatträgerinnen übereinstimmen, ist auffallend!

Nun kann man denken, all das haben auch Menschen, die keine Implantate tragen. Das stimmt. Die Häufigkeit allerdings, mit der die Symptome in Summe bei Implantatträgerinnen übereinstimmen, ist auffallend!

Darüber hinaus gibt es inzwischen abgeschlossene Studien aus den USA, die belegen, dass bei ca. 85 % aller sauber explantieren Frauen nach ca. 1-2 Jahren die Symptomatik stark oder ganz verschwindet. Alles Zufall?

Belegt wird die Silikonmigration durch den Körper von ganz aktuellen Untersuchungen aus den Niederlanden, die nachweisen, dass es in kleinsten Partikeln durch unseren Körper wandert. Egal, welche Marke, egal wie teuer, egal, ob defekt oder intakt (wobei die Schädigung bei defekten Implantaten verständlicherweise höher ist – zumindest spiegeln das die Erfahrungsberichte wider).

Ein bestimmter Hersteller hat seine texturierten Implantate weltweit vom Markt genommen, da texturierte Implantate leider den Krebs BIA-ALCL auslösen können. Eine noch seltene Erkrankung, aber vermutlich unterdiagnostiziert und bedenke: Wenn Du selbst betroffen bist, trifft es dich zu 100 %. Leider dürfen – im Gegensatz zu einigen anderen Ländern – texturierte Implantate in Deutschland immer noch eingesetzt werden.

Keine Brust dieser Welt ist es wert, schwer krank davon zu werden.

Es gibt sehr viel zu wissen rund um dieses Thema. An welcher Stelle Du auch immer stehst, wir helfen gerne weiter. Keine Brust dieser Welt ist es wert, schwer krank davon zu werden.

Wir plädieren für Selbstannahme – und glaub uns, wir wissen sehr genau, wie schwierig das ist. Wir verteufeln nicht die Plastische Chirurgie – aber wir sagen: bitte ohne Implantate!

Falls Du mehr Infos möchtest: Wir sind Krank durch Brustimplantate – Wir helfen e.V.

Ihr findet uns unter www.krank-durch-brustimplantate.com.  Außerdem bei Instagram unter @krank_durch_brustimplantate_de. Wir haben einen Youtube Kanal und sind regelmäßig in den Medien zu finden. Wir unterstützen fundiert, tauschen uns mit Plastischen Chirurgen, Laboren und anderen Ärzten aus, nehmen an internationalen Kongressen teil, uvm..

Birgit Schäfers ist die 1. Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins und Gründerin und Leiterin der Facebook Gruppe Krank durch Brustimplantate – Breast Implant Illness DE by Birgit Schäfers mit 4.400 Mitgliedern.

Headerfoto: jasmin chew (Kategorie-Button hinzugefügt und Bild gecroppt.) Danke dafür!

1 Comment

  • Holy shit… Danke für diesen Beitrag! Habe nach zwei abgestillten Kindern und damit leider nahezu ganz verschwundenen Brüsten doch ernsthaft damit geliebäugelt, auch wenn die Kosten für mich durchaus abschreckend sind. Aber solche Erfahrungen geben den Ausschlag: Nochmal danke für den Bericht, davon hab ich vorher noch nie etwas gehört! Ich wünsche allen Betroffenen nur das Beste!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.