Warum eine Beziehung Dir mehr Freiheit geben kann als das Single-Dasein | Teil 2

Beziehungen und Nähe. Was ist das?

Die perfekte Beziehung gibt es, gerade wenn und weil sie nicht perfekt ist. Ich erlebe seit 17 Jahren in meinem Freundeskreis eine wundervolle Partnerschaft und bin tief berührt von dieser Liebe zwischen zwei Menschen, die jede Option ausgeschlagen haben, weil sie bereit waren, zusammen zu wachsen, in guten und in schlechten Zeiten.

Sie haben all die Phasen erlebt, die wir als lästig und stressig empfinden. Und sie haben sich entschieden, auch in diesen Zeiten, den Menschen zu sehen und gemeinsam in die Dunkelheit zu schauen. Sie haben eine Entscheidung getroffen, tiefer zu graben und sich die Schaufel gegenseitig zu reichen.

Diese Beziehung ist so anders als das, was wir kennen, weil Streit, Trauer, Wut und jegliche andere Emotion als selbstverständlich angesehen werden und sie zum Leben dazu gehören, genauso wie Phasen des Zweifelns und der Sehnsucht – vielleicht auch mal nach einem anderen Körper.

Eine Beziehung kann uns mehr Freiheit denn je geben, weil wir aufhören, eine Rolle zu spielen. Sich bei einer Person vollkommen zu öffnen, ist das SCHÖNSTE Geschenk, das Du geben kannst und Dein Gegenüber empfängt.

Eine Beziehung kann uns mehr Freiheit denn je geben, weil wir aufhören, eine Rolle zu spielen. Sich bei einer Person vollkommen zu öffnen, ist das SCHÖNSTE Geschenk, das Du geben kannst und Dein Gegenüber empfängt. Die FREIHEIT, Dich in all Deinen Facetten zu zeigen, diesen Freiraum bietet Dir eine Beziehung, nicht aber der Casual Sex.

Deine Schwäche wird Deine Stärke und Du hast die Chance, zu erkennen, dass es keine Schwächen gibt. Die Täler, in die Ihr manchmal stürzt, werden zu gemeinsamen Erinnerungen und schaffen Verbundenheit. Etwas zusammen zu meistern, gibt dir Energie und Liebe für alles was noch kommt. Du weißt, dass das Unmögliche möglich ist.

Eine Beziehung mit einer gemeinsamen Vision kann Berge versetzen. Berge, die auch erklommen werden möchten, Hand in Hand, und an der Spitze nimmt Dich jemand in den Arm und sagt Dir, dass Du auch verschwitzt und mit zerzausten Haaren noch liebenswert bist.

Eine Beziehung bietet Dir die Möglichkeit, Deine innere Schönheit zu erkennen und zu leben, fernab aller Vorstellungen, wie ein Körper auszusehen hat. LIEBE ist etwas, das aus uns heraus entsteht und nicht aufgrund einer schönen Hülle. Zusammen etwas zu meistern und zu schaffen, wird Dir so viel mehr Erfüllung geben als jede Party und jede Eroberung. Und trotzdem bleibst Du ein Individuum. Du bleibst ein eigenständiger Mensch, der auch sein eigenes Leben lebt.

Das ist für mich die wahre Beziehung – weit entfernt von dem, was in unseren Köpfen an Ideen und Konzepten vorhanden ist. Ängste werden geteilt und Probleme gemeinsam gelöst. Niemand wird zurückgelassen, volle Kraft voraus.

Ängste werden geteilt und Probleme gemeinsam gelöst. Niemand wird zurückgelassen, volle Kraft voraus.

Und was ist mit Sex?

Wie alles, das wächst und blüht, wird auch der Sex von Liebe beseelt sein. Sich kennenzulernen und zu vertrauen, bringt Dich in sexuelle Sphären, die NICHTS mit Toiletten, quietschenden Betten und Waschmaschinen zu tun haben, sondern vielmehr mit einer Verbindung zu einem Menschen; dem Eins-Sein. Wenn Du das mal erlebt hast, dann weißt Du, in welche Sphären Dich Sex bringen kann, fernab von einem schnellen Orgasmus.

Sinnlichkeit und Kreativität bekommen Raum zum Entstehen und wir müssen nicht, wie in Pornos, schreiend den Höhepunkt vortäuschen.

Orgasmus ist außerdem nicht gleich Orgasmus. Sex ist nicht gleich Sex. Sinnlichkeit und Kreativität bekommen Raum zum Entstehen und wir müssen nicht, wie in Pornos, schreiend den Höhepunkt vortäuschen. Es gibt Raum für Gespräche, für Experimente jeglicher Art. Sehnsüchte können offen angesprochen werden, weil wir uns gegenseitig vertrauen (natürlich auch auf der Toilette, Waschmaschinen und in quietschenden Betten).

Wie können wir uns wieder mehr auf andere einlassen?

Ich glaube fest daran, dass jeder eine erfüllte Beziehung bevorzugen würde, wenn er wüsste, wie diese Erfüllung zu erreichen ist. Was uns fehlt, ist Vertrauen. Zuallererst in uns selbst. Wir streben nach Verbindungen, aber unsere Gesellschaft hat sich in eine Rolle gepresst, in der möglichst viel Sex und Abwechslung die größte Rollen spielen.

Die Schnelllebigkeit hat sich auf uns niedergelegt und wir haben uns angepasst. Wir agieren nicht mehr aus unserem Herzen, sondern aus einem antrainierten Muster heraus. Der schnelle Kick ist uns lieber, als sich mal hinzusetzen und eine Meinungsverschiedenheit zu besprechen. Wir wollen immer in der Anfangs-Dating-Phase leben, weil dann scheinbar alles so einfach und aufregend ist. Ist das wirklich einfacher? Macht uns das glücklich?

Erkenne den Menschen gegenüber in jeder Sekunde als einzigartig an. Höre nicht auf, ihn zu entdecken. Denn es gibt so vieles, was das Auge am Anfang nicht wahrnimmt.

Erkenne den Menschen gegenüber in jeder Sekunde als einzigartig an. Höre nicht auf, ihn zu entdecken. Denn es gibt so vieles, was das Auge am Anfang nicht wahrnimmt. Achte auf die Details. Wir sind alle so unfassbar besonders, jeder auf seine eigene Weise. Ein Mensch kann in seiner Einzigartigkeit nicht mal über das kompette Leben hinweg vollständig kennengelernt werden.

Schau genau hin und Du wirst anfangen, es zu lieben, Dein Gegenüber zu erforschen. Sieh die kleinen Fältchen beim Lachen und lass sie keine Alterserscheinung sein, sondern ein Zeichen von Freude und Ausgelassenheit. Schau auf den Leberfleck und denke an Cindy Crawford, die dadurch eine einzigartige Ausstrahlung hat. Lass den krummen Zahn da sein, denn auch Du selbst hast sogenannte »Makel«. Akzeptiere nicht nur die Hülle, sondern auch das, was darunter liegt, denn alles was Du an dem Menschen gegenüber ablehnst, lehnst Du auch in Dir ab.

Das Ziel einer Partnerschaft ist nicht, sich gegenseitig glücklich zu machen, sondern sein Bewusstsein zu schärfen.

Das Ziel einer Partnerschaft ist nicht, sich gegenseitig glücklich zu machen, sondern sein Bewusstsein zu schärfen. Es geht um die Bereitschaft, die Unstimmigkeiten aus der Vergangenheit und der Gegenwart zu erforschen und bewusst zu machen, um dann daraus eine gemeinsame neue Welt zu erschaffen.

Eine Welt voller schöner Momente, Erlebnisse, Aktivitäten und Freude. Die Verantwortung bleibt zu jeder Zeit bei einem Selbst für alles, was gefühlt wird. Dein Partner ist nur der Spiegel, um Dir Dinge sichtbar zu machen – sowohl die Sonnenseiten als auch die Schattenseiten.

Wie mein Freund Eckhart Tolle sagt:

„Letztendlich gibt es natürlich keinen Anderen und Du triffst immer Dich selbst.“

Bist Du bereit, Dir selbst zu begegnen, und Dich aus Deinem Gefängnis zu befreien? 

Headerfoto: Kelly Searle via Unsplash.com. („Gedankenspiel-Button“ hinzugefügt.) Danke dafür!

ANNELIE ist eigentlich ein Einhorn, das auf die Erde geschickt wurde, um möglichst viel Konfetti und Liebe zu verstreuen. Sie widmet sich voll und ganz neuen Lebenskonzepten und unterstützt das Universum beim Erwecken derjenigen Menschen, die noch in ihren alten staubigen Strukturen verharren. Sie weiß eines ganz sicher: Die größte Kraft, die es gibt, ist und bleibt die Liebe. Mehr von der fabelhaften Annelie gibt es auf ihrem Blog.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.