9 richtig gute Bücher über das Pilgern und Reisen

“Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen”, hat Matthias Claudius (1740-1815) mal gesagt. Und er hat Recht, finden wir! Wenn man reist, dann trifft man interessante Menschen oder gelangt an Orte, die vielleicht nicht auf der Karte zu finden sind, aber möglicherweise in unseren Herzen. Und am Ende so einer (Pilger-)Reise kommt man ja auch immer sich selbst ein Stückchen näher.

Die Bücher, die wir Euch hier zum Thema »Pilgern und Reisen« vorstellen wollen, haben auf jeden Fall das Potenzial, über den diesjährig möglicherweise entfallenen Urlaub hinwegzutrösten – und wenn man sich damit bei Sonnenschein in den Park oder an den See legt, braucht niemand mehr All inclusive auf Mallorca. Lasst Euch doch einfach von denen hier mitnehmen:

Tschick | Wolfgang Herrndorf

So ein junger Text und trotzdem beinahe der absolute Prototyp eines Roadtrip-Romans! Wolfgang Herrndorf verzaubert mit den beiden jungen Protagonisten aus Berlin, die sich aus Langeweile kopfüber ins Abenteuer und eine wunderbare Freundschaft stürzen, die durch Dick und Dünn zu halten verspricht.


(© Rowohlt Taschenbuch Verlag Berlin)

Tschick spielt im Berlin der 201oer. Der 14-jährige Maik Klingenberg wohnt mit seinen Eltern in einer Villa mit Pool im Marzahn, während der Neuzugang in seiner Klasse, Andrej Tschichatschow – oder auch »Tschick« genannt –, mit seinem Bruder in einem der Asi-Hochhäuser in Hellerdsorf lebt. Maiks Mutter befindet sich gerade in einer Entzugsklinik und sein Vater hat sich mit der Sekretärin für ein paar Wochen aus dem Staub gemacht, da taucht Tschick mit einem geklauten Lada Niva vor der Villa der Klingenbergs auf und die beiden Jungs beschließen, zusammen in »Urlaub« zu fahren. 

Erschienen: im Rowohlt Taschenbuch Verlag Berlin, in der 71. Auflage am 1. März 2012.
Im Netz: hier erhältlich
ISBN: 9783499256356
Kostet: broschiert 9,99 Euro, gebunden 18,00 Euro, als E-book/Kindle 9,99 Euro

Eat Pray Love | Elizabeth Gilbert 

Dieses Buch gehört für uns als eine der schönsten Texte zum Thema »Reise (zu sich selbst)« auf jeden Fall dazu! Schlemmen, Meditieren, Leben – ganz nach unserem Geschmack. Würden wir hier nicht drüber schreiben, säßen wir schon im Flieger.


(© Berlin Verlag)

Liz Gilbert (Autorin und Erzählerin der Geschichte) schildert in diesem autobiografisch angelegten Buch vom Verlust und der Wiedererlangung ihrer Selbstliebe. Zu Beginn der Geschichte sieht sie sich selbst gefangen: falsches Haus, falsche Küche, falscher Mann – falsches Leben? Nach langer Zeit des Haderns zieht sie die Konsequenz: die Scheidung. Um sich von den Strapazen des Rosenkrieges mit dem Ex-Mann und ihren Depressionen zu erholen und wieder so etwas wie »Begeisterung« spüren zu lernen, nimmt sie sich ein Jahr Auszeit und unterteilt es in drei Aufenthalte in drei Ländern. Zum Schlemmen: Italien, zum Meditieren: Indien und um zurück ins Leben zu finden: Bali.

Erschienen: im Berlin Verlag Taschenbuch am 16. Juli 2013.
Im Netz: hier und hier erhältlich
ISBN: 9783833309403
Kostet: als Taschenbuch 11,00 Euro, gebunden 14,59 Euro, als E-book/Kindle 10,99 Euro

Der große Trip | Cheryl Strayed

Wieder Krise, Trennung, Reise, Findung. Ähnliches Thema wie bei Eat Pray Love, aber anders und genauso gut! Reese Witherspoon war so begeistert von diesem Buch, dass sie sich die Filmrechte ratzfatz gesichert hat. No further explications needed. Wer danach nicht seinen Rucksack packen und einfach loslaufen möchte, ist womöglich immun gegen alles.


(© Goldmann Verlag)

Nach Jahren des ziellosen Umhertreibens, gebeutelt durch Heroinsucht und eine gescheiterte Ehe, trifft die 26-jährige Cheryl eine Entscheidung, die ihr Leben verändern soll. Verfolgt von Erinnerungen an ihre verstorbene Mutter Bobbi und ohne jegliche Wandererfahrung begibt sie sich völlig allein – nur mit ihrem Rucksack, den sie »Monster« nennt – auf einen Selbstfindungsreise, die sie über drei Monate hinweg und fast zweitausend Kilometer weit über die Höhenzüge des Pacific Crest Trails an der US-Westküste von Südkalifornien bis in den Norden Oregons führt.

Erschienen: im Goldmann Verlag am 21. April 2014.
Im Netz: hier und hier erhältlich

ISBN: 978-3442158126
Kostet: gebunden 29,99 Euro, als Taschenbuch 9,99 und als E-book/Kindle 8,99 Euro

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry | Rachel Joyce

Dieses Buch ist – um es mal ganz geradeheraus zu sagen – einfach schön! Rachel Joyce schreibt eine schöne Geschichte, bringt eine schöne Message, liefert ein schönes wie ergreifendes Ende. Manchmal wird eben aus einem Schritt unversehens eine Reise, die das Potenzial hat, alles zu ändern.


(© Fischer Taschenbuch Verlag)

Harold Fry führt am Frühstückstisch mit seiner Frau Maureen eine Unterhaltung über eine anstehende Knappheit englischen Toasts, als ihn ein Brief von seiner ehemaligen Kollegin und Freundin Queenie Hennessy erreicht. Sie liegt im Sterben. Als Harold seinen Antwortbrief eigentlich nur zum Briefkasten bringen will, läuft er immer weiter. Zum Schluss macht er es sich zur Aufgabe, den Brief persönlich und zu Fuß die 1000 Kilometer von Südengland aus bis zu Queenie ins Hospiz nach Schottland zu bringen. Auf seiner Reise begegnet er immer wieder den Dämonen seiner Vergangenheit, doch entscheidet er sich jeden Tag aufs Neue, weiterzulaufen. Für Queenie, für seine Frau, seinen Sohn David und für sich selbst.

Erschienen: im Fischer Taschenbuch Verlag am 25. Juli 2013.
Im Netz: hier und hier erhältlich
ISBN: 9783596195367
Kostet: als Taschenbuch 9,99 Euro, gebunden 12,00 Euro und als E-book/Kindle 9,99 Euro

Die Ringe des Saturn | W.G. Sebald

W.G. Sebald ist zugegebener Weise vielleicht eher etwas für die Melancholiker unter Euch. Der Meister des unzuverlässigen Erzählens schafft gerade durch das konsequente Auflösen von Innen- und Außenwelt einen einnehmenden Bericht über eine Pilgerreise durch England, der einen – hängt man erstmal am Haken – auch nicht mehr loslässt.


(© Fischer Taschenbuch Verlag)

Aus einem Krankenhausbett heraus erinnert sich der Erzähler, bei dem es nicht klar ist, ob es sich um den Autor selbst handelt, an den Moment, in dem er seinen Reisebericht über die im Jahr zuvor vorgenommene Wanderung durch die Grafschaft Suffolk zu Papier bringen wollte. Auf der Wanderung durch die von Verfall gezeichnete Landschaft der englischen Ostküste findet er, in den Heidelandschaften und abgelegten Küstenorten, die ganze Welt wieder. Jeder Stein bietet ihm einen Anhaltspunkt für eine Erzählung, jede Mauer birgt Erinnerungen, jedes Haus seltsame Geschichten und Begegnungen. Es scheint, als wäre alles in der  Menschheitsgeschichte miteinander verwoben und begegne einem an den unwahrscheinlichsten Orten wieder.

Erschienen: im Fischer Taschenbuch Verlag, in der 14. Auflage am 1. Dezember 1997.
Im Netz: hier und hier erhältlich

ISBN: 978-3596136551
Kostet: als Taschenbuch 12,00 Euro, gebunden 24,90 Euro

Faserland | Christian Kracht

Ein unüberlegter Trip von Sylt bis runter an den Bodensee mit jeder Menge Schnappes, Zigaretten und ein paar Joghurts in der Tasche? Nicht nur quer durch Deutschland, sondern auch quer durch die Gesellschaft? Klingt doch geil, wann gehts los?


(© Fischer Taschenbuch Verlag) 

Der Ich-Erzähler, dessen Namen man nie erfährt (sorry für den Spoiler), startet seine Reise von Sylt aus, wo er am Abend zuvor noch fröhlich Roederer in sich reingeschüttet und Scampis in Knoblauchsoße schnabuliert hat. Seine Reise durch die Republik – von Norden nach Süden – macht Halt in Hamburg, Frankfurt, Heidelberg, München, Lindau. Dazwischen gibt es viel zu viel zu Trinken und viel zu wenig Essen – nur Gedankenfutter über die Dekadenz der Jugend-und Partygesellschaft in den Neunzigern. Nobel geht die Welt zugrunde, Konsum und Überfluss zeichnen die Menschen, die schon längst vergessen haben, nach dem Warum ihrer Taten zu fragen. Kracht sah es damals schon und legt es dem Erzähler in den Mund – viel geändert hat sich seitdem nicht.

Erschienen: im Fischer Taschenbuch Verlag, in der 9. Auflage am 22. Januar 2015.
Im Netz: hier und hier erhältlich
ISBN: 978-3596185320
Kostet: als Taschenbuch 9,99 Euro und gebunden 16,95 Euro

Ich bin dann mal weg | Hape Kerkeling

Jeder, der den Jakobsweg gehen will, hat dieses Buch gelesen und jeder, der es gelesen hat, will den Jakobsweg gehen. Okay, ist beides dasselbe, bleibt aber trotzdem richtig.


(© Piper Taschenbuch Verlag)

Der berühmte deutsche Komiker Hape Kerkeling ist am Anfang seines Pilgerwegs bereits am Ende seiner Kräfte angekommen. Ein Hörsturz und die Entfernung seiner Gallenblase zwingen ihm zum Umdenken und so entscheidet er sich, den Jakobsweg nach Santiago de Compostela zu gehen. Nicht unbedingt aus rein religiösen Gründen, sondern mehr, um bewusst sich selbst die Frage zu stellen: Wer bin ich eigentlich? Und wie kann die Suche nach Gott mich mir selbst näherbringen? Auf seinem Weg trifft er interessante Menschen, die ihn alle nicht unbeeindruckt lassen: im positiven wie im negativen Sinne. Und er beginnt, seinen Umgang mit ihnen zu reflektieren und bewusster zu gestalten. Denn jeder von ihnen erteilt ihm wichtige Lektionen fürs Leben.

Erschienen: im Piper Taschenbuch Verlag am 1. April 2009.
Im Netz: hier und hier erhältlich

ISBN: 978-3492251754
Kostet: als Taschenbuch 11,00 Euro, gebunden 19,90 Euro, als E-book/Kindle 9,99 Euro

Fast genial | Benedict Wells

Der Autor wirft mit diesem Roman die Frage auf, wie wichtig die Eltern eigentlich für die Bestimmung der eigenen Identität sind. Um die Antwort auf die Frage herauszubekommen, müsst Ihr das Buch allerdings selber lesen. <3


(© Diogenes Verlag)

Wenn man wissen will, wohin man gehen kann, muss man vielleicht erst wissen, woher man kommt. Das denkt sich zumindest der 17-jährige Francis Dean, der mit seiner manisch-depressiven Mutter in einem Trailer Park am Stadtrand von Claymont lebt. Seinen Vater hat er nie kennengelernt und er ist auch der festen Überzeugung, dass nur ein Versager als Vater einen Versager wie ihn zustande gebracht haben kann. Doch als seine Mutter bei ihrem dritten Psychiatrie-Aufenthalt sich das Leben zu nehmen versucht und ihrem Sohn in einem Abschiedsbrief mitteilt, dass sein Vater ein hochintelligenter Wissenschaftler ist, macht sich Francis mit zwei Freunden auf die Suche nach ihm. Vielleicht kann er doch mehr im Leben erreichen, als nach der Schule als Tellerwäscher zu arbeiten.

Erschienen: im Diogenes Verlag, in der 9. Auflage am 23. April 2013.
Im Netz: hier und hier erhältlich
ISBN: 9783257241983
Kostet: als Taschenbuch 12,00 Euro, gebunden 12,00 Euro, als E-book/Kindle 9,99 Euro

Fünf Löcher im Himmel | Rocko Schamoni

Eine ähnliche Frage wie Francis stellt sich auch der Protagonist in Rocko Schamonis Roman »Fünf Löcher im Himmel«. Nur, dass Paul schon über 60 ist und sich sozusagen aus der Retrospektive mit der Thematik des Weges beschäftigt. Muss ja auch nicht immer vorwärts sein. Eine Auto ist aber natürlich trotzdem involviert. Und ein Wellensittich. Tschirp!


(© Piper Verlag)

Paul Zech steht vor dem Trümmerhaufen seines Lebens. Sämtliche seiner Versuche, sich eine erfolgreiche Existenz aufzubauen, sind gescheitert und ihm ist nichts geblieben – außer seinem Tagebuch aus Jugendzeiten. Als er den Kneipier »Pocke« kennenlernt, leiht er sich dessen alten Wagen aus und fährt durch die weite Landschaft Norddeutschlands, um herauszufinden, an welcher Stelle seines Lebensweges er so sehr vom Pfad abgekommen ist. Sein Tagebuch ist ihm dabei eine Gedankenstütze und bringt Paul auch Personen aus der Vergangenheit wieder ins Gedächtnis. Wie es wohl seiner damaligen Jugendliebe Katharina Himmelfahrt geht?

Erschienen: im Piper Verlag am 6. Oktober 2014.
Im Netz: hier und hier erhältlich
ISBN: 978-3492056298
Kostet: als Taschenbuch 10,00 Euro, gebunden ab 6,95 Euro, als E-book/Kindle 9,99 Euro

Und? Was dabei gewesen für dich? Oder hast du noch Ergänzungen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar. Und jetzt möchten wir nicht weiter stören, du hast ja sicher viel zu lesen. Enjoy!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Das heißt: Wenn du über einen der Links ein Buch bestellst, kriegen wir eine Mini-Provision dafür. Davon kaufen wir dann ein neues Buch. The Circle of Love.

LINDA hat an Heiligabend Geburtstag, kommt aus dem Rheinland, ist aber im Herzen Hamburgerin. Sie hat Literatur in Bonn und Hamburg studiert und mit einer Arbeit über die Liebe abgeschlossen. Für die Liebe ist sie auch nach Berlin gezogen. Bei im gegenteil liest sie deswegen auch Liebesbriefe und sorgt dafür, dass diese hübsch gemacht sind für dieses Internetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.