Jen | 24 | Lichtenberg

„Ich hasse Anleitungen!“

Jen war früher semi-professionelle Geräteturnerin. Mit 16 hat sie eine Trainerausbildung abgeschlossen und sogar einen Kampfrichterschein gemacht, um kleine Turnerinnen bei Wettkämpfen bewerten zu können. Aufgewachsen ist sie in einem beschaulichen Kaff irgendwo zwischen Wolfsburg und Braunschweig. Das grüne Idyll hat zum Spielen zwischen Hühnern, Kühen und Pferden auf satten Wiesen eingeladen. Geritten ist Jen früher viel. Sie hat es sogar mal geschafft, sich den Arm auf dem Pferd sitzend zu brechen. That’s probably a first! Um auch mal ein bisschen rauszukommen, hat Jen schnellstmöglich ihren Rollerführerschein gemacht und sich ihre geliebte Vespa „Valentina“ zugelegt. 2008 hat sie ihr Abitur abgeschlossen und ist schnurstracks nach Berlin gezogen. Da Jen schon immer wusste, dass sie Lehrerin werden will, hat sie in Potsdam Biologie und Geografie auf Lehramt studiert. Gerade macht sie ihren Master. Unterrichten kann sie dann auf Deutsch und Englisch. Sprechen kann sie ganz nebenbei noch Niederländisch, Französisch und Spanisch. Olé. Jen nervt die strikte Dreiteilung des deutschen Schulsystems. Sie will am liebsten an einer integrativen Gesamtschule lehren. Ihr Motto: Bildung sollte jedem Kind auf Augenhöhe ermöglicht werden, egal aus welchem Elternhaus es stammt. Jen ist eine totale Leseratte. Ihr Lieblingsbuch ist Der Steppenwolf von Hermann Hesse. Mit der bildungssüchtigen, umherstreunenden Hauptfigur kann sie sich hervorragend identifizieren. Musikalisch ist Jen flexibel. Sie hört die Killers, Blink 182, aber auch mal Claire, Grosstadtgeflüster und Die Orsons. Jeden Sommer besucht sie ein neues Festival. Da fährt sie das volle Programm: zelten, schwimmen, tanzen, schwitzen und Schnaps. Das macht Jen richtig gute Laune. Bevor sie stirbt, will sie übrigens jede Biersorte probiert haben. Für ihre Freunde näht sie unter dem Label „Poca“ Hipster-Beutel, Schals, Körnerkissen und Kinder-Halstücher. Ihr Geld verdient sie momentan im Frieda Hain, dem Mekka für bunte Stoffe. Jen ist wahrscheinlich der einzige Mensch, der ICE fahren extremst gut findet. Da freut sie sich jedes Mal drauf. Sie backt die besten Kannelbullar, geht niemals nicht ohne ihre Kopfhörer raus und liebt Lesebühnen. Wer dringend mal auf einen Science Slam im Naturkundemuseum wollte, muss Jen bitte sofort abholen. Sie wird auch garantiert eins ihrer vielen Sneaker-Paare (Vans, Vans, Vans!) anziehen. Träumchen!

Kinderfoto_Jen

imgegenteil_Jen003imgegenteil_Jen001imgegenteil_Jen004imgegenteil_Jen007imgegenteil_Jen006imgegenteil_Jen011imgegenteil_Jen013imgegenteil_Jen010imgegenteil_Jen016imgegenteil_Jen018imgegenteil_Jen017imgegenteil_Jen020imgegenteil_Jen021imgegenteil_Jen022imgegenteil_Jen019

Kontakt

Sorry, Jen hat jemanden kennengelernt. Du kannst ihr leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Mehr Mädchen aus Berlin gibt es hier.

ANNI ist Gründerin von im gegenteil und seit vielen Jahren verheiratet. Mit einem echten Mann! Wahnsinn! Mittlerweile hat sie sogar ein Kind. Willkommen im Spießerleben <3. Anni ist Texterin, Konzepterin, hat ein Händchen für Sales und kann ALLES organisieren. Die Frau liebt Nachhaltigkeit, verkuppelt für ihr Leben gerne Menschen und legt manchmal noch als Fleshdance DJs im Club auf. Aber nie länger als bis 1:30h! Wegen Schlafen! Im Büro sorgt Annibunny für Atmung, Spirituelles, sehr gute und sehr sehr schlechte Gags. Stay funny. Stay hydrated. Stay Frischluft.
JULE ist Gründerin von im gegenteil und Head of Love. Sie schreibt (hauptsächlich zu therapeutischen Zwecken über ihr eigenes Leben), fotografiert Menschen (weil die alle so schön sind) und hat sogar mal ein Buch verfasst. Mit richtigen Seiten! Bei im gegenteil kümmert sie sich hauptsächlich um Kreatives, Redaktionelles und Steuererklärungen, also alles, was hinter dem Rechner stattfindet. In ihrer Freizeit schläft sie gerne, sortiert Dinge nach Farben und/oder trägt Zebraprint. Wer kann, der kann.