Claudia | 28 | Prenzlauer Berg

„In Berlin fehlt nur das Meer!“

Claudia wurde in der Tourismushochburg Schwerin geboren und ist 1990 mit ihren Eltern nach Rothenburg ob der Tauber gezogen. Das ist in Franken, also voll weit weg irgendwie. Als Kind hat Claudia (wie wir alle) Blockflöte gelernt und konnte irgendwann – OBACHT – sogar durch die Nase spielen. Krasse Skills. Die richtige Karriere war es trotzdem nicht. Volleyball und Turnen gab sie relativ schnell auf. Ganz in Wirklichkeit wollte sie Klavier lernen und reiten gehen. Durfte Claudia aber nicht. Manno. Klettern ging aber ziemlich gut. Das hat sie mit 12 angefangen. Schön jedes Jahr am Gardasee gekraxelt seitdem. Als volljährige Lady hatte Claudia echt keinen Bock mehr auf Kleinstadt. Sie zog alleine nach Berlin, hat hier Abi gemacht und erst mal gekellnert. Eigentlich wollte sie Journalistin werden, fand die Erde an sich aber irgendwie spannender. Was tun? Geowissenschaften studieren natürlich. Seit 2011 ist Claudia Diplom-Geologin. Sie hat einen Steineklopf-Hammer, der eindeutig cooler ist, als jedes Apple-Produkt! Von den Medien konnte sie trotzdem nie die Finger lassen. Claudia hat sich durch verschiedenste Online-Redaktionen und das ZDF Morgenmagazin praktiziert und gearbeitet. Nebenbei fotografiert sie seit Ewigkeiten. Am liebsten übrigens Menschen. Im Moment promoviert Claudia ganz lässig und publiziert nebenbei wissenschaftliche Artikel über die Erde in einer großen seriösen Sonntagszeitung. Sie ist kein Freund von theoretischem Gelaber oder schlauen Tipps aus noch schlaueren Büchern, Claudia ist mehr so die Macherin und löst ganz unkompliziert Probleme. Kochen und Backen nach Pinterest-Rezepten geht super, ist ja auch die pure Entspannung. Reisen geht sogar noch viel besser. Nächstes Ziel: Laos – The Gibbon Experience. Ohne lustig kann Claudia nicht, gepflegter Wortwitz und britischer Humor machen sie an. Rihanna findet sie kacke, elektronische Klänge bereiten ihr Freude. Giraffen, Rotwein und Eddie Redmayne findet sie so richtig spitze. Die perfekte Balance aus gutem Whiskey und Ausdauersport hält Claudia fit. Wer auf die eloquente Mischung aus spontan und geplant steht, Dramen ohne Vampire liebt und bei Gelegenheit mal in Kreuzkölln ausgeht, ist hier am Endziel angekommen. Mit Claudia. Besser geht nicht. Punkt.

imgegenteil_Claudia016imgegenteil_Claudia017imgegenteil_Claudia019imgegenteil_Claudia020

imgegenteil_Kinderfoto_Claudia

imgegenteil_Claudia001imgegenteil_Claudia003imgegenteil_Claudia002imgegenteil_Claudia004imgegenteil_Claudia005imgegenteil_Claudia008imgegenteil_Claudia009imgegenteil_Claudia011imgegenteil_Claudia010imgegenteil_Claudia007imgegenteil_Claudia014imgegenteil_Claudia013

Kontakt

Sorry, Claudia hat über uns jemanden kennengelernt. Du kannst ihr leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Mehr Mädchen aus Berlin gibt es hier.

ANNI ist Gründerin von im gegenteil und seit vielen Jahren verheiratet. Mit einem echten Mann! Wahnsinn! Mittlerweile hat sie sogar ein Kind. Willkommen im Spießerleben <3. Anni ist Texterin, Konzepterin, hat ein Händchen für Sales und kann ALLES organisieren. Die Frau liebt Nachhaltigkeit, verkuppelt für ihr Leben gerne Menschen und legt manchmal noch als Fleshdance DJs im Club auf. Aber nie länger als bis 1:30h! Wegen Schlafen! Im Büro sorgt Annibunny für Atmung, Spirituelles, sehr gute und sehr sehr schlechte Gags. Stay funny. Stay hydrated. Stay Frischluft.
FLORIAN wurde von wilden Dackeln im Wald aufgezogen (echt wahr!), hat die Filmakademie Baden-Württemberg gemeistert und kann die besten Geschichten erzählen! Medium: Bewegtbild.
JULE ist Gründerin von im gegenteil und Head of Love. Sie schreibt (hauptsächlich zu therapeutischen Zwecken über ihr eigenes Leben), fotografiert Menschen (weil die alle so schön sind) und hat sogar mal ein Buch verfasst. Mit richtigen Seiten! Bei im gegenteil kümmert sie sich hauptsächlich um Kreatives, Redaktionelles und Steuererklärungen, also alles, was hinter dem Rechner stattfindet. In ihrer Freizeit schläft sie gerne, sortiert Dinge nach Farben und/oder trägt Zebraprint. Wer kann, der kann.