Cherie | 25 | Kreuzberg

„Generell finde ich mich ja sehr eigenartig!“

Cherie kommt aus der schönen Hippiekommune Trillium. Das ist in Oregon. Das wiederum ist in den USA. Also ein Stückchen weg von Berlin. Aufgewachsen ist sie in Ashland, direkt an der kalifornischen Grenze, umgeben von ganz viel Natur, Weed und langen Haaren. Aber ohne McDonald’s, das ist vor Ort nämlich pleitegegangen. Top! Sportlich war Cherie nicht wirklich, sie hat lieber Wasserballonschlachten gegen die Jungs gemacht. Wenn es heftig zuging, auch mal mit gefrorenen Ballons. 2001 ging es für ihre Familie nach Berlin. Das Abi hat Cherie auf der JFK Schule gemacht. Danach war sie ein Jahr feiern. Immer in dem Wissen, dass sie Modedesign, Schauspiel oder was anderes Kreatives studieren wird. Mode hat gewonnen. Letztes Jahr hat Cherie ihren Abschluss am Lette-Verein gemacht und fertigt mittlerweile Einzelstücke in Auftragsarbeit an. Hauptsächlich wahnsinnig hochwertige Mäntel und Jacken. Ein toller Mantel ist wie ein tragbares Zuhause, da muss einfach alles sitzen. Cherie sorgt dafür, dass die Trägerinnen unendlich glücklich sind. Hier erfährt mein ein bisschen mehr über ihre Arbeit. Außerdem ist sie Creative Director eines Online Shops, für den sie gerade die Eigenmarke aufbaut. Cherie lädt oft und gerne Gäste zu sich ein. Hausparties, Pokerabende und wenn sie gerade in der richtigen Stimmung ist, auch mal was mit Kochen. In Restaurants geht Cherie manchmal alleine, davor hat sie keine Angst. Irgendwie lernt sie immer Leute kennen. Den Sonntag haben sie und ihr Haustier Franzis (ihre beste Freundin) zum Ausflugstag erklärt. Immer was Neues entdecken. Abwechslung für mehr Spaß im Leben. Macht Sinn! Cherie liest die Zeit, ihr Abo hat sie aber abbestellt, weil sie für die Zeit zu wenig Zeit hatte (Brüller!). Täglich stöbert sie durch Ebay-Kleinanzeigen, um neue Schätze für ihre Wohnung zu finden. In der macht sie übrigens alles selbst. Handwerkliches Arbeiten macht ihr richtig Bock. Das private Facebook-Profil hat sie vor zwei Jahren gelöscht. Sofort war alles wie Urlaub. Wer damit leben kann, dass Cherie nicht dauerhaft vorm Laptop klebt und äußerst gerne Doppelkopf spielt, möge sich bitte melden! Jetzt, sofort und umgehend!

Kinderfoto_Cherie

imgegenteil_Cherie001imgegenteil_Cherie002imgegenteil_Cherie003imgegenteil_Cherie004imgegenteil_Cherie006imgegenteil_Cherie024imgegenteil_Cherie007imgegenteil_Cherie008imgegenteil_Cherie010imgegenteil_Cherie013imgegenteil_Cherie022imgegenteil_Cherie015imgegenteil_Cherie018imgegenteil_Cherie019imgegenteil_Cherie021imgegenteil_Cherie023

Kontakt

Bist du gerade auch so verliebt wie wir? Dann schreib Cherie ein paar Zeilen:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Nachricht

Bitte gib folgende Buchstaben ein, damit wir wissen, dass du existierst: captcha

Noch ein schönes, optionales Foto anhängen? (JPG oder PNG bis zu 1MB)

Das Kontaktformular geht selbstverständlich direkt in das Postfach des/der Auserwählten. Sollte das Formular nicht zu deiner Zufriedenheit performen, wende dich einfach direkt an kontakt(at)imgegenteil(punkt)de und verrate uns nur kurz, wem du schreiben willst. Wir senden dir umgehend die E-Mail-Adresse des Singles deiner Wahl.

 

ANNI ist Gründerin von im gegenteil und seit vielen Jahren verheiratet. Mit einem echten Mann! Wahnsinn! Mittlerweile hat sie sogar ein Kind. Willkommen im Spießerleben <3. Anni ist Texterin, Konzepterin, hat ein Händchen für Sales und kann ALLES organisieren. Die Frau liebt Nachhaltigkeit, verkuppelt für ihr Leben gerne Menschen und legt manchmal noch als Fleshdance DJs im Club auf. Aber nie länger als bis 1:30h! Wegen Schlafen! Im Büro sorgt Annibunny für Atmung, Spirituelles, sehr gute und sehr sehr schlechte Gags. Stay funny. Stay hydrated. Stay Frischluft.
JULE ist Gründerin von im gegenteil und Head of Love. Sie schreibt (hauptsächlich zu therapeutischen Zwecken über ihr eigenes Leben), fotografiert Menschen (weil die alle so schön sind) und hat sogar mal ein Buch verfasst. Mit richtigen Seiten! Bei im gegenteil kümmert sie sich hauptsächlich um Kreatives, Redaktionelles und Steuererklärungen, also alles, was hinter dem Rechner stattfindet. In ihrer Freizeit schläft sie gerne, sortiert Dinge nach Farben und/oder trägt Zebraprint. Wer kann, der kann.