Tebi | 34 | Kreuzberg

„Ich freu mich auf jede Wiese!“

Tebi hat als Kind im Bach gespielt und Fische mit der Hand gefangen – natürlich nur, um sie sofort wieder frei zu lassen. Wo hat er das gemacht? Im schönen Nürtingen am Neckar – einem Städtchen, das auf einem Hügel sitzt und eine fabulöse Aussicht gewährleistet. Sein Paradies war der eigene Garten mit Unmengen an Obst und Kräutern, mit denen Tebi frühzeitig biochemische Experimente auf Erstklässler-Level durchgeführt hat. Er war ein verträglicher Jugendlicher, der nur ein einziges Mal beim Klauen erwischt wurde. Das passiert halt, wenn einem die Eltern an Silvester Böller verbieten. First try, first Polizei. Oh weh. Tebi hat eine Waldorfschule besucht und ist darüber im Nachhinein sehr froh. Ihm wurde ein durchweg positives Lebensgefühl vermittelt. Parallel zum Fach-Abi hat er sein erstes Praktikum am Fraunhofer Institut gemacht. Damals wollte er noch Musiker werden, hat sein Geld in Techno-Platten investiert und sich als DJ probiert. Mit 22 begann Tebi Mathematik zu studieren. An diesem für Normalsterbliche echt undurchdringlichen Fachgebiet wusste er schon früh die philosophische Ästhetik zu schätzen. Das Thema Unendlichkeit begeistert ihn wirklich sehr. Jedenfalls hat Tebi zeitnah angefangen mit Pure Data zu programmieren und für eine Medienagentur zu arbeiten. Weil das so viel Bock gemacht hat, ist er 2009 nach Berlin gezogen und entwickelt seitdem ein Toolkit für Creative Coding bei vvvv. Das ist sowas wie kreative Medieninformatik. Kann man echt nur verstehen, wenn man schlau ist. Ach so: Ein Vollnerd ist er deswegen nicht. Tebi macht immer noch Musik, lässt regelmäßig seine Sport-Drachen steigen und liest die Titanic. Zum Feiern geht er mal ins Berghain, mal in den Club der Visionäre oder dahin, wo ihm die DJs gefallen. Zu große Menschenmengen sind im suspekt, deswegen mag er eh alles, das draußen stattfindet. Tebi hat die Facebookseite zu 100% Tempelhofer Feld gegründet. Es überrascht also null, dass er mit dem Ausgang des Volksentscheids schwer zufrieden ist. Party, Fähnchen, Glückshormone! Natürlichkeit schätzt er in allen Lebenslagen, besonders bei Frauen. Er ernährt sich bewusst: Guter Käse, Obst, Quark, frische Kräuter, Vollkornbrot und mundverkosteter Gin sind immer da. Filme und Serien guckt Tebi an der Decke. Beste Idee ever. Einfach den Beamer nach oben richten und zwischen zwei Kisten klemmen. Ami-Comedyserien findet er lame, Dexter, Breaking Bad und Game of Thrones sind ein Muss. Wer gerne ‘ne Runde im Wald spazieren will, entspannte und neugierige Männer gut findet und eh mal wieder mit einem perfekten Rosmarin-Rinderfilet bekocht werden muss, der scrolle bitte ganz nach unten. Zum Kontaktformular. Und fülle es aus. Come on, Baby, trau dich! Es lohnt sich, so ganz dolle!

imgegenteil_Kinderfoto_Tebi

imgegenteil_Tebi001imgegenteil_Tebi003imgegenteil_Tebi005imgegenteil_Tebi008imgegenteil_Tebi004imgegenteil_Tebi006imgegenteil_Tebi007imgegenteil_Tebi009imgegenteil_Tebi010imgegenteil_Tebi011imgegenteil_Tebi013imgegenteil_Tebi015imgegenteil_Tebi014imgegenteil_Tebi016imgegenteil_Tebi021imgegenteil_Tebi018

[fb_button]

Kontakt

Sorry, Tebi hat jemanden kennengelernt. Du kannst ihm leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Mehr Jungs aus Berlin gibt es hier.

ANNI ist Gründerin von im gegenteil und seit vielen Jahren verheiratet. Mit einem echten Mann! Wahnsinn! Mittlerweile hat sie sogar ein Kind. Willkommen im Spießerleben <3. Anni ist Texterin, Konzepterin, hat ein Händchen für Sales und kann ALLES organisieren. Die Frau liebt Nachhaltigkeit, verkuppelt für ihr Leben gerne Menschen und legt manchmal noch als Fleshdance DJs im Club auf. Aber nie länger als bis 1:30h! Wegen Schlafen! Im Büro sorgt Annibunny für Atmung, Spirituelles, sehr gute und sehr sehr schlechte Gags. Stay funny. Stay hydrated. Stay Frischluft.
JULE ist Gründerin von im gegenteil und Head of Love. Sie schreibt (hauptsächlich zu therapeutischen Zwecken über ihr eigenes Leben), fotografiert Menschen (weil die alle so schön sind) und hat sogar mal ein Buch verfasst. Mit richtigen Seiten! Bei im gegenteil kümmert sie sich hauptsächlich um Kreatives, Redaktionelles und Steuererklärungen, also alles, was hinter dem Rechner stattfindet. In ihrer Freizeit schläft sie gerne, sortiert Dinge nach Farben und/oder trägt Zebraprint. Wer kann, der kann.