Karsten | 26 | Berlin

„Egal was ist, Krieg ist immer schlimmer!“

Karsten wurde da geboren, wo Persil her kommt. Aus Genthin. Sauber. (Wir nehmen übrigens ab sofort Preise für die schlechtesten Kalauer 2014 entgegen.) Der kleine Racker ist in den Gemäuern einer sachsen-anhaltischen Platte aufgewachsen. Man notiere dazu: Das war ‘ne richtig schöne. Ha! Fußball hat Karsten nur unter Zwang gespielt. Der einzige Grund überhaupt mitzumachen war der, dass es draußen stattfand. Und dieses draußen mochte er ja als Kind schon sehr. Ansonsten war er ein schnuckeliges Nesthäkchen, das sich erst an Dinge getraut hat, wenn die große Schwester es vorgemacht hat. Wobei er den Punkrock in der Jugend eigentlich ganz alleine entdeckt hat. Karsten ist WIZO-Fan. Damals wie heute, ach und morgen findet er die wahrscheinlich auch noch ziemlich geil. Juhuuu! Lustige bunte Haare, Iro und dauerhaft nen Kasten Sterni unterm Arm waren allerdings Fehlanzeige. Er hat einfach nur die Mukke gehört. Lifestylemäßig bevorzugte er schon immer das geregelte Einkommen und ein Dach überm Kopf. Voll okay. Seine mittlere Reife hat er übrigens 2004 oder 1997 abgeschlossen. Wer weiß das schon so genau? Es folgte die in der Gegend obligatorische Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker. Die Jungs in der Clique haben ihn beneidet, Karsten fand den Job ziemlich kacke und hatte viel mehr Bock auf Word und Excel. Also schnell abbrechen und Bürokaufmann werden. Nach kurzem Umweg über NRW ist er als fertig ausgebildete Person 2009 wegen Zivi in Berlin gelandet und hier geblieben. Ey, der Kaisers hatte 24 Stunden auf, es gab also keinen Grund, jemals wieder zu gehen. Vor Ort hat er sich für den DefShop (sowas wie Zalando für Hip Hop-Dinge) um Fördergelder und Liebe gekümmert. Und weil es nie spießig genug sein kann, hat Karsten bis vor einem Jahr bei der deutschen Rentenversicherung gearbeitet. Ganz ehrlich: Cooler Job, ist super hip, aber auf sonntags arbeiten, immer erreichbar sein und trotzdem stets recht freundlich hatte er dann doch keine Lust. Mittlerweile schafft Karsten als Mitarbeiter im Job-Center. Da dem Laden allerdings eine ordentliche Portion Humanismus auf beiden Seiten fehlt, wird diese Ära des öffentlichen Dienstes ein baldiges Ende finden. Und der 26-Jährige wird was Neues machen, womit einfach keiner rechnet. Weil fleißig isser nämlich. Ach der Karsten, der ist ja so ein unglaublich symphatisch hingerotzter Typ. Ein bunter Hund mit großem Freundeskreis, der am liebsten auf seinem Rennrad Paula unterwegs ist und mit seinem Optimismus zuckersüße Freude verbreitet. Ein Typ, der sich den Mittelfuß bricht, während er besoffen die High Heels von Freundinnen spazieren führt. Im Sinne von: „Wenn schon scheiße, dann aber mit Schwung“. Langweilig geht anders. Er feiert Breaking Bad nicht ab, weil er die Verherrlichung von Crystal Meth nicht so wirklich nachvollziehen kann. Musik allerdings, ja, die mag er. Karsten hört Punk, Indie und Elektro. Diese Portugal the Man gefallen ihm gut. Die Bar25 vermisst er. Kater, Holzmarkt und wie sie alle heißen sind halt nicht dasselbe. Und da der Bier-Freund eh keine Lust auf 3-Tage-wach und MDMA-Weggeballere hat, hängt er these days einfach in Bars ab. Wer zu Demonstatrionszwecken ohne Steineschmeißen mal den 1. Mai besuchen will, ein gutes Bauernfrühstück zubereiten kann und sonntagnachmittags Zeit hätte ein 1000 Teile Katzenpuzzle runterzurocken, der sollte sich bei lovely Karsten melden. Warum? Weil Du es Dir wert bist. Muss ja stimmen, wenn sogar Claudia Schiffer das sagt. Bums. Aus.

imgegenteil_Kinderfoto_Karsten

imgegenteil_Karsten001imgegenteil_Karsten006imgegenteil_Karsten003imgegenteil_Karsten004imgegenteil_Karsten005imgegenteil_Karsten007imgegenteil_Karsten008imgegenteil_Karsten011imgegenteil_Karsten009imgegenteil_Karsten012imgegenteil_Karsten013imgegenteil_Karsten010imgegenteil_Karsten014imgegenteil_Karsten018imgegenteil_Karsten017imgegenteil_Karsten015imgegenteil_Karsten021imgegenteil_Karsten025imgegenteil_Karsten029imgegenteil_Karsten022imgegenteil_Karsten027imgegenteil_Karsten024imgegenteil_Karsten026imgegenteil_Karsten028

[fb_button]

Kontakt

Sorry, Karsten hat jemanden kennengelernt. Du kannst ihm leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Mehr Jungs aus Berlin gibt es hier.

ANNI ist Gründerin von im gegenteil und seit vielen Jahren verheiratet. Mit einem echten Mann! Wahnsinn! Mittlerweile hat sie sogar ein Kind. Willkommen im Spießerleben <3. Anni ist Texterin, Konzepterin, hat ein Händchen für Sales und kann ALLES organisieren. Die Frau liebt Nachhaltigkeit, verkuppelt für ihr Leben gerne Menschen und legt manchmal noch als Fleshdance DJs im Club auf. Aber nie länger als bis 1:30h! Wegen Schlafen! Im Büro sorgt Annibunny für Atmung, Spirituelles, sehr gute und sehr sehr schlechte Gags. Stay funny. Stay hydrated. Stay Frischluft.
JULE ist Gründerin von im gegenteil und Head of Love. Sie schreibt (hauptsächlich zu therapeutischen Zwecken über ihr eigenes Leben), fotografiert Menschen (weil die alle so schön sind) und hat sogar mal ein Buch verfasst. Mit richtigen Seiten! Bei im gegenteil kümmert sie sich hauptsächlich um Kreatives, Redaktionelles und Steuererklärungen, also alles, was hinter dem Rechner stattfindet. In ihrer Freizeit schläft sie gerne, sortiert Dinge nach Farben und/oder trägt Zebraprint. Vor Dates muss sie der Aufregung wegen immer Schnaps trinken. Wer kann, der kann.