Peter | 32 | Köln

„New York ist für mich nach Duisburg die zweitschönste Stadt der Welt“

An diesem Freitag sind Fotograf Janis und ich wieder in Sachen Liebe unterwegs. Schon ganz neugierig auf unseren heutigen Single, treffen wir uns zwischen der Kölner Südstadt und Bayenthal an einer Straßenkreuzung und machen uns gemeinsam auf den Weg – ein paar Meter stadtauswärts zu Peter. Bis hierhin wissen wir noch nicht viel von Single-Peter – nur, dass er eine Arbeitskollegin hat, die Ihn auf im gegenteil aufmerksam gemacht hat. Und jetzt will er sich gerne einmal vorstellen und so vielleicht seine Herzdame finden. Also los geht’s.

Vorbei an einer der besten Eisdielen der Stadt, dem Rotkehlchen Café und jeder Menge Kiosken, stehen wir anschließend etwas zu pünktlich vor der richtigen Hausnummer. Wir klingeln, die Tür wird aufgedrückt, wir steigen die Treppen hoch. In seiner Wohnungstür stehend erwartet uns Peter mit einem netten Lächeln auf den Lippen. Etwas nervös, aber sehr sympathisch werden wir hineingebeten. Durch den kurzen Flur geht es direkt ins Wohnzimmer, wo auf dem Esstisch extra für uns Getränke und Süßigkeiten stehen, ach wie schön. Wir fühlen uns sehr willkommen, also direkt mal aufs Sofa.

Kaum haben wir uns hingesetzt, fängt Peter auch direkt an zu erzählen. Also schüchtern ist er schon mal nicht, das macht es leicht für uns und wir lassen ihn erst einmal ein wenig reden. Wir erfahren, dass Peter 1986 in der gleichen polnischen Stadt geboren wurde wie unser Poldi. Was unser FC Köln-Herz natürlich erst mal höher schlagen lässt.

Fußball ist schon lange Zeit ein großer Bestandteil in Peters Leben. Als er noch aktiv im Verein gekickt hat,  hatte er jedes Wochenende von den Duisburger Ascheplätzen die Knie aufgeschlagen. Heute schaut er lieber anderem beim Kicken zu und interessiert sich  umso mehr für amerikanische Sportarten. Aber selbst sportlich zu sein ist ihm immer noch wichtig und so sieht man ihn regelmäßig im Fitnessstudio trainieren.

In Duisburg ist der sportliche, junge Mann vor uns also aufgewachsen, mitten im Ruhrpott. Er fängt an, davon zu erzählen und eins merken wir direkt: die Liebe zum Pott ist groß. Peter erzählt von seinen Freunden aus der ganzen Welt, mit denen er im multikulturellen Ruhrpott aufgewachsen ist. Auch heute noch ist er wirklich gerne Zuhause und freut sich immer über bekannte Gesichter, die ihm auf der Straße begegnen.

Nach dem Abitur ist Peter deswegen auch nicht weg aus Duisburg, sondern hat direkt dort an der Uni Medienwissenschaften studiert. Erst als es in den Job ging, zog es ihn nach Köln – die ersten Jahre ist er noch gependelt, aber 2016 war dann klar, das muss sich ändern.

Zu viel Lebenszeit ging dafür drauf, sodass es ihn ganz ins wunderschöne Rheinland zog. Also: Wohnung gesucht, gefunden und während der Karnevalstage 2017 ist er dann nach Köln gezogen. Zwischen all den Jecken wurden also fleißig Kisten geschleppt und die Wohnung bei karnevalistischen Tönen eingerichtet.

Was einstmals ein Kulturschock war, ist heute das Normalste der Welt. Wobei ihm die Karnevalsmusik immer noch ein Stück besser gefällt, wenn das erste Kölsch getrunken ist.

Wir wechseln kurz den Platz und setzen uns noch etwas raus auf den wirklich geräumigen Balkon. Aufmerksam wie Peter ist, werden extra für uns die Sitzkissen rausgesucht. Wir reden weiter über Musik. Peter hört gerne R’n’B und Dance oder einfach nur Radio, aber beim Feiern geht auch alles Elektronische, daher findet man ihn auch mal im Bumann & Sohn oder der Bar51.

Unsere Lieblingsfrage nach seinem Lieblingsdrink, stellen wir natürlich auch – Cuba Libre, der klassische Biertrinker ist Peter eher nicht. Auch völlig in Ordnung so.

Wir wollen das milde Herbstwetter noch ein wenig weiter nutzen und gehen raus – hin zum Rhein. Hier, keine fünf Minuten Fußweg von Peters Wohnung entfernt, schnacken wir weiter. Es geht um Filme, das Freizeitleben neben der Arbeit und Urlaub.

Peter erzählt, dass er sich schon immer sehr für Filme interessiert hat. Mit 18 hat er zusammen mit Freunden selbst einmal ein kleines Filmwerk geschaffen und auch heute versucht er sich in seiner Freizeit immer wieder gerne als Drehbuchautor. Das Schreiben ist eine große Leidenschaft und lässt ihn nie so ganz los. So kann er dem Alltag entfliehen, kreativ sein und wenn das nicht reicht, genießt er auch gerne einen Urlaub am Strand.

So am Rhein sitzend sagt Peter, dass er sich so einmal im Jahr Strand halt auch mal gönnen muss. Wir können ihm mit der Stadt im Rücken und dem Blick auf den Rhein nur zustimmen.

Aber auch Städtereisen macht Peter immer wieder gerne; vor allem London und New York haben es ihm in den letzten Jahren angetan. Das urbane Leben dieser Städte und die englische Sprache, passen gut zu ihm und jetzt sucht er also seine Herzdame, die ihn auch im Urlaub und auf neuen Abenteuern begleitet.

Wie sollte Sie denn sein, fragen wir da natürlich direkt. Aufgeschlossen und interessiert, sagt er, und mit einem tollen Lächeln auf den Lippen. Ansonsten ist Peter da gar nicht so festgelegt; er sagt, es muss einfach funken. Wenn die Sympathie stimmt und man gut miteinander sprechen kann, gerne auch über schwerwiegende Themen, dann ist doch alles perfekt. – Na das ist doch sehr schön, finden wir!

Wenn Du das genauso siehst und Peter gerne kennen lernen möchtest, dann kannst Du das genau hier jetzt beginnen! Einfach eine Mail schreiben und vielleicht fahrt ihr dann 2019 gemeinsam in den Urlaub, wir würden uns über ein wenig mehr Liebe auf der Welt (und eine Postkarte) sehr freuen und wünschen viel Spaß beim Verlieben.

Kontakt

Bist du gerade auch so verliebt wie wir? Dann schreib Peter ein paar Zeilen:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Nachricht

Bitte gib folgende Buchstaben ein, damit wir wissen, dass du existierst: captcha

Noch ein schönes, optionales Foto anhängen? (JPG oder PNG bis zu 1MB)

Das Kontaktformular geht selbstverständlich direkt in das Postfach des/der Auserwählten. Sollte das Formular nicht zu deiner Zufriedenheit performen, wende dich einfach direkt an kontakt(at)imgegenteil(punkt)de und verrate uns nur kurz, wem du schreiben willst. Wir senden dir umgehend die E-Mail-Adresse des Singles deiner Wahl.

LINA arbeitet als Business Relationship & Network Managerin, freie Texterin und Künstlerin. 1991 in Köln geboren ist sie Kölnerin durch und durch. Seit zwei Jahren darf sie die wunderschöne Südstadt, mit all ihren Parks, kulinarischen Leckereinen und Kneipen, ihr Zuhause nennen. Hier wohnt sie in einer WG mit Baby, was gar nicht so laut ist, wie es sich anhört und lebt die schönen Dinge dieser Welt. Mit ihren Texten versucht sie Momente und Menschen einzufangen, die besonders und wunderschön sind. Diversität liegt ihr besonders am Herzen und zieht sich so auch durch ihre Kunst. Köln ist dabei ihr Puls, ihre Kreativität und ihre Liebe.
JANIS IDEL arbeitet als Art Director und fotografiert in seiner Freizeit, am liebsten ohne vorher groß zu planen, sondern indem er spontan auf die Gegebenheiten reagiert. An jeder Ecke lauern schließlich Motive, die nur gefunden werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.