Ulf | 30 | Berlin

„Es gibt schlafen und essen.“

Ihr Hübschen, lasst die Pasta in der Packung! Heute gibt es zarten Rehrücken mit Kakao und Szechuanpfeffer an Selleriepüree und Portweinschalotten – und zwar von Ulf höchst persönlich. Naaa, gebt es ruhig zu, ihr wollt doch jetzt schon ein Date mit ihm! Unser Held am Herd hat aber Tatsache noch mehr auf dem Kasten. Aufgewachsen im schönen Chemnitz, ist er dort auf die weltbeste Schule gegangen. Hier hat Ulf gelernt wie man Kupfer schmiedet, durfte während eines Italienaufenthalts im Heu schlafen und hat nur mit einem Schleier bekleidet getanzt. So ein richtig heißes Eisen eben! Zwischendurch gab’s Handball, Tennis und bei Festen hat er für die Lehrer mal locker und flockig das Catering geschmissen. Wer kann, der kann! Außerhalb der Schule steckte Ulf deep in der HipHop-Kultur drin. Mit dem Splash! Festival war Chemnitz damals eine der größten Hochburgen des musikalischen Sprechgesangs und Ulf und seine Jungs sahen dementsprechend krass aus. So mit Taschen bis zu den Kniekehlen, einer Spraydose in der Hand und für die Ohren gab’s die Songs von Fünf Sterne deluxe und Eins Zwo. Um ehrlich zu sein, waren die Boys trotzdem die anständigsten HipHopper aller Zeiten. Nicht mal schwarzfahren war drin, süß gell? Da hätte es nämlich von Mutti was auf die Finger gegeben und weil Ulf sowieso nicht gleichzeitig HipHop-Haudegen und Gastronom sein konnte, entschied sich seine berufliche Laufbahn mit dem ersten Bissen in Omas Erdbeerkuchen. Damit manifestierte sich seine Liebe zum Essen und während er im Mund noch den Geschmack der Vanillecreme hatte, ging es geradewegs in ein uraltes Hotel nach Österreich. Mitten im Märchenwald erlernte er von der Pike auf das traditionelle Handwerk, ehe es zur kulinarischen Meisterprüfung ins Restaurant der Gebrüder Obauer ging. Die mit 2 Sternen prämierte Gaststätte zelebriert Kochkunst auf höchstem Level. Zum Glück gehört Ulf nicht zu den Typen, die nur 99 Prozent geben, denn wenn er etwas liebt, hängt er sich rein und ist vollkommen fokussiert. Für den delikaten Weitblick folgte danach ein deutschlandweites Restauranthopping, bevor ihn die Sehnsucht zurück in die Heimat zog. Hier kreierte Ulf 8-Gänge-Menüs, bis im Juni 2013 die große Flut kam und Bad Schandau binnen Sekunden voll war wie ne Badewanne. Rums. Das Hotel musste abgerissen werden und auf den Schock gab’s erst mal ein Sabbatical und diverse Praktika in Berlin. Tja, so kann man auch in unsere hübsche Hauptstadt kommen. Mittlerweile wohnt Ulf, samt eigenem Balkon und wildem Basilikum, mitten im schönen Prenzlauer Berg und auf seinen Teller landen nur hochwertige Produkte aus der Region. Und weil Ulf das mit solch einer Leidenschaft erzählt, möchte man sofort Fleisch von glücklichen Bauern essen. Hihi. Am liebsten kocht er übrigens für Freunde. Für sich selbst bestellt er lieber eine Pizza im La Lupa E L’Orso. Auf die Frage, was er denn eigentlich sonst so in seiner Freizeit treibt, folgt erst einmal ein breites Grinsen. Ulf hat halt einfach generell ein Herz für alles Schöne und Dinge, wo Leute ihre Liebe reinhängen. Zitat: „Deshalb habe ich mich ja auch bei im gegenteil beworben.“ Ach, das geht runter wie Öl. Nee, ernsthaft, so’n schickes Magazin wie das Kinfolk, hochwertige Kleidung oder handgefertigte Möbel, die können schon was! Die Symbiose von Design und Essen, lässt unseren Koch einfach ganz wild werden. Deshalb hängt er auch gerne mal auf der Museumsinsel und in der Galerie Neue Meister in Dresden ab oder entdeckt Läden wie das Goldhahn & Sampson. Ansonsten vergeudet er am Wochenende gerne mal seine Zeit mit seinen Lieblingsmenschen. Der 30-Jährige kann auch einfach mal so loslaufen, sich nen guten Kaffee im Café Kraft gönnen, durch Berlin radeln oder an seinen freien Tagen ein paar Körbe werfen. Alle paar Jubeljahre zieht es Ulf ins Prince Charles, denn musikalisch ist er der HipHop- und RnB-Szene troy geblieben. Momentan interessieren ihn zum Beispiel die Berliner Sängerin Lary oder Marteria und The Weekend. Mädels, falls ihr euch ebenso schwer für IKEA, Burger King oder geistige Hochstapler begeistern könnt, schnappt euch jetzt unseren Maître de Cuisine und genießt mit ihm, bei einem sommerlichen Spaziergang durch den Kiez, ein Kaltgetränk euer Wahl! Und falls du Ulf dann noch zeigen kannst, wie man Sushi macht, zaubert er für dich sicherlich auch sein Familiengericht! Denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Na dann: An Guadn!

imgegenteil_Kinderfoto_Ulf

001-imgegenteil_Ulf004-imgegenteil_Ulf003-imgegenteil_Ulf006-imgegenteil_Ulf007-imgegenteil_Ulf010-imgegenteil_Ulf008-imgegenteil_Ulf009-imgegenteil_Ulf012-imgegenteil_Ulf011-imgegenteil_Ulf013-imgegenteil_Ulf014-imgegenteil_Ulf015-imgegenteil_Ulf018-imgegenteil_Ulf016-imgegenteil_Ulf019-imgegenteil_Ulf020-imgegenteil_Ulf021-imgegenteil_Ulf022-imgegenteil_Ulf023-imgegenteil_Ulf024-imgegenteil_Ulf025-imgegenteil_Ulf028-imgegenteil_Ulf029-imgegenteil_Ulf030-imgegenteil_Ulf031-imgegenteil_Ulf032-imgegenteil_Ulf033-imgegenteil_Ulf034-imgegenteil_Ulf035-imgegenteil_Ulf036-imgegenteil_Ulf038-imgegenteil_Ulf037-imgegenteil_Ulf040-imgegenteil_Ulf039-imgegenteil_Ulf

Kontakt

Sorry, Ulf hat jemanden kennengelernt. Du kannst ihm leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Mehr Jungs aus Berlin gibt es hier.

Written By
More from Jenny

Hanna | 23 | Berlin

Hallo Hanna, wo bist du aufgewachsen? In Berlin. Ich bin hier geboren...
Read More