Yvonne | 32 | München

„Ich liebe meine Straße.“

Zuhause bei Yvonne ist es spitze! So viel steht schon mal fest. Hat man die genau 100 Stufen bis zu ihrer wunderschönen Altbauwohnung geschafft, stehen Kaffee, Waffeln und Gemütlichkeit absolut nichts mehr im Wege. Yvonne strahlendes Lächeln tut sein Übriges.

Aber noch mal von vorne, unsere Titelheldin Yvonne ist born and raised im schönen Sonthofen im Allgäu. Luftkurort und so. Nach behüteter Kindheit und Familienurlaub im VW-Bus (bis in die Türkei!), folgten ein paar roughere Jahre. Das Sandwichkind zwischen zwei Brüdern entdeckte das Sonthofener Nachtleben. Da Mutti eventuell mitliest, können wir hier nicht alle wilden Details auspacken. Wir sagen nur so viel: Die Kissen unter der Bettdecke kunstvoll zum schlafenden Körper drapieren und dann über die Kellertreppe fix ins Jugendzentrum zur fettesten Hip-Hop-Party der Stadt.

Ganz das Dorfkind, hat es Yvonne tagsüber mit ihrer Gang auf den Berg gelockt: Morgens mit den Jungs am Bahnhof treffen und den ganzen Tag in Gipfelnähe verbringen. Träumchen! Noch heute zieht es Yvonne manchmal in die Heimat, wo besagte Brüder sesshaft geworden sind. Und das mit allem Drum und Dran: Haus bauen, Kinder kriegen und dann die kleine/große Schwester die Geschenke für die Eltern besorgen lassen … Für Yvonne hingegen war schon sehr früh klar, dass sie mal dringend das Nest verlassen muss. Als nach ihrem Abschluss 2001 und diversen Praktika dann also Kempten im Allgäu und Lindau zur Auswahl standen, war die Entscheidung für den weiter entfernteren Bodensee ganz einfach. Danach ging es dann schon nach München, um bei dem Rehabilitationszentrum Pfennigparade zu arbeiten.

Yvonne lebt jetzt also schon seit über zehn Jahren hier und hat diverse Bars, Clubs und Cafés kommen und gehen sehen. Denn ihr Herz brennt fürs guten Kaffee, gutes Essen, gute Musik und natürlich den Dancefloor. Tanzen ist wichtig! Den letzten richtig guten Tanzabend gab es in der Bar des Kismets und im Heart. Das hört sich Schickimicki an, ist es aber nicht, denn Yvonne ist wunderbar wandelbar. Am wichtigsten ist ihr eine entspannte Atmosphäre und eine gute Mischung an lieben Menschen.

Treffen konnte man Sie früher in Atomic, Netzer und co., heute in der Wedding Chapel, dem für freunde und der FOX Bar. Gerne mit einem Gin Tonic in der Hand. Zum Schmausen und Weißwein trinken geht es mit Yvonne in den Italiener Elvira oder das türkische Pardi in derselben Straße. Dort findet ihr übrigens auch das fantastische Hangout, wo die Wirtin nach Mitternacht „Joe Cocker und jeden Scheiß’“ singt, und natürlich die geheime Bar ohne Namen. Wir haben Yvonne versprochen, dass dieser unverbrauchte Ort unter uns bleibt. Dich wird Sie aber sicher auch mal mitnehmen.

Wir kommen auf jeden Fall noch mal gegen Abend zurück, denn der Rotkreuzplatz kann was! In ihrer Wohnung in der Nähe hat Yvonne es sich unfassbar schön gemacht. Von da aus hat sie es auch nicht weit zu ihrem Traumjob in einer integrativen Kinderkippe. Erzählt Yvonne von ihrer Arbeit mit den Kindern, möchte man ihr ganz dringend sein Erstgeborenes anvertrauen. Die Frau weiß, was sie tut. So sehr, dass sie zur Eltern-Kind-Ratgeberin im Freundeskreis geworden ist. Puh! Freundschaft kann Yvonne halt einfach ziemlich gut. Sogar von ihrer Ausbildung am Anfang der 2000er Jahre in Lindau hat sie ein paar gute Girls behalten. Um Kontakt zu halten mit den Sesshafteren im Freundeskreis, hat sie jetzt sogar ihr erstes eigenes Auto gekauft. Damit fährt sie dann in Münchens Vororte zu den Herzensmenschen.

Yvonne kann es nicht lassen: Seit sie Vollzeit arbeitet, reiht sich bei ihr nebenher noch Fortbildung an Fortbildung. Für die letzte ist sie sogar ein Jahr zwischen München und Berlin hin- und her getingelt. Da hat sie dann auch gemerkt, wie sehr Sie am „herzigen“ München hängt. Gesehen von der Welt hat sie schließlich auch schon einiges. Nach einer schmerzhaften Trennung und der obligatorischen intensiven Partyphase ging es um 2010 erst mal alleine ein Jahr auf Weltreise. Das befreiende Gefühl, nur mit einem Rucksack (alles andere wurde vertickt) und dem Pass am Flughafen zu stehen, wird sie nie vergessen. (Nur) Reisen, Rauchen und Saufen waren aber nichts für Yvonne. Sie hat obendrauf zwei Praktika in El Salvador und Amerika absolviert. You go girl! Zurück in der Heimat hieß es erst mal alles auf Anfang: neuer Job, neues Viertel, neue Wohnung. Alles richtig gemacht, liebe Yvonne.

Musikalisch gesehen geht es bei Yvonne genau so offen und vorurteilslos zu wie in ihrem Leben. Gefällt ihr ein Song, den ihr Lieblingssender egoFM auf ihrem unfassbar coolen Retro-Radio von Grundig spielt, wird der kurzerhand via Shazam gesucht und gekauft. Keine halben Sachen bei Yvonne, Streaming ist nicht ihr Ding. Offenherzig hat sie uns einen Blick in ihre iTunes-Bibliothek werfen lassen. Die muss sich aber auch nicht verstecken: Von Joy Denalane über Saun & Starr zu Maribou State und Honne kann man bei Yvonne alles finden. Auch für Klassik hat sie ein Herz: Ihr letztes Konzert war aus der Reihe „Klassik im Club“ im BobBeaman. Der eine Song, mit dem man Yvonne immer wieder rumkriegt, ist Track 1 auf dem ersten Air Album von 1998. „Sexy Boy?“, rufen wir sofort. Aber nein, es geht um La femme d’argent. Anhören, mega!

Literaturtechnisch lässt sich Yvonne gerne mal was vorlesen. Ihr Herz schlägt für Hörbücher. Die letzten Guten waren Nebenan warten die Sterne, Der Glasmurmelsammler und Du mich auch. Die hört sie dann gerne mal am Strand in Mexiko. Da ging ihre letzte große Reise hin. Zentralamerika hat es ihr seit der Weltreise ziemlich angetan. Daheim bleiben und es sich gemütlich machen kann Yvonne aber auch ganz gut, dann dürfen es auch mal eine Tasse Tee und Netflix sein. Empfehlen kann sie Klassiker wie Californication oder das fantastische LOVE.

In ihrer schnuckeligen Küche kann Yvonne besonders mit Essen für die Seele beeindrucken: Wenn ihr lieb seid, macht sie euch ihre besten Allgäuer Kasspatzn und heizt zum Nachtisch das gusseiserne Waffeleisen an. Yvonnes Herz schlägt außerdem für Pistazien, Tulpen, aufregende Bühnenbilder, den knarzenden Boden ihrer Wohnung („Bei mir kann sich keiner davon schleichen!“) und Retro-Möbel.

Jetzt aber mal Klartext: Yvonne ist auf der Suche nach einem ehrlichen Mann mit strammen Waden (wie ihre eigenen). Jemanden mit Augen, die sie sofort festhalten. Sie glaubt nicht an Tinder und den ganzen Blödsinn. Sie mag keine Spießer. Sie sucht nach was Echtem. Es gibt noch so viel über Yvonne zu sagen, aber das wohl wichtigste ist: Schnappt sie euch schnell, denn jetzt, wo ganz München von so einer fantastischen Frau Wind bekommen hat, wird es sicher nicht mehr lange dauern.

Kontakt

Bist du gerade auch so verliebt wie wir? Dann schreib Yvonne ein paar Zeilen:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Nachricht

Bitte gib folgende Buchstaben ein, damit wir wissen, dass du existierst: captcha

Noch ein schönes, optionales Foto anhängen? (JPG oder PNG bis zu 2MB)

Das Kontaktformular geht selbstverständlich direkt in das Postfach des/der Auserwählten. Sollte das Formular nicht zu deiner Zufriedenheit performen, wende dich einfach direkt an kontakt(at)imgegenteil(punkt)de und verrate uns nur kurz, wem du schreiben willst. Wir senden dir umgehend die E-Mail-Adresse des Singles deiner Wahl.

Written By
More from Jana