Nina | 21 | Rostock

„Aussehen ist mir relativ Bratwurst.“

Der erste Eindruck von Nina? Schön und schüchtern im ersten, ehrlich und eigenständig im zweiten Moment. Die 21-Jährige Greifswälderin wohnt seit Weihnachten 2013 in Rostock und möchte die Stadt auch erst mal nicht verlassen, so wohl fühlt sie sich hier. Da dient auch der Fernseher nur noch zur Zierde, gibt ja schließlich immer was zu tun. Nina ist gelernte Mediengestalterin und weil sie so ein schlaues Ding ist, durfte sie die Ausbildung sogar verkürzen. In ihrem letzten Job für einen Online-Möbelvertrieb konnte sie sich leider wenig kreativ austoben. Das klappt im Cateringbusiness vegosaurier viel besser. Das Projekt hat sie nämlich kürzlich mit einer Freundin gestartet und nun wird bei selbigem fleißig gekocht und gebacken. Richtig kombiniert, Nina lebt vegan! Nebenbei arbeitet sie noch in Rostocks best Tapas-Bar. Ihr erstes Tattoo war Papas Zeichnung eines Kompasses. Mit dem rockt sie gerne mal bei Metallica oder Psychopunch Konzerten ab – also mit dem Papa. Früher haben die beiden zusammen in seinem Schuppen gewerkelt und alte Möbel restauriert. Daddy rules. Was heute Hardcore ist, waren mit 7 Jahren noch die No Angels. Oh ja, Ninas erstes Konzert ever war Girli Power und die Texte saßen alle 1a. Mit den richtigen Leuten läuft doch eh so gut wie jede Musik. Wenn Nina nervös ist, muss ihr Gameboy herhalten. Eine Runde Super Mario und die Welt ist wieder in Ordnung. Was in Ninas Kosmos so alles fetzt? Füchse, Pizza, Mamas Aufmunterungskarten, Jurassic Park und alte Horrorfilme. Nina steht auf Konzeptbücher, wie „Das Haus“. Da wird man noch herausgefordert, um der Geschichte zu folgen. Nina ist schnell zu begeistern, was sie manchmal gar nicht so cool findet. Umso schöner ist es, wenn Dir eine ebenso begeisterte Person eine Geschichte erzählt. Mega. Nina und Kaffee werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr. Willst Du Dich unbeliebt machen? In die Waden kneifen und die Decke über den Kopf stülpen hilft. Mit Tollpatsch Nina an der Seite muss man sich daran gewöhnen, dass gerne mal Glasflaschen zerbrechen oder sie feststellt: „Oh, mein Rad wurde geklaut. Ach nein, es steht noch bei einer Freundin.“ Aber sie ist auch sehr sensibel und checkt schnell, wenn sie etwas falsch macht. Egal ob situationsbezogen oder auf zwischenmenschlicher Ebene. Ninas Typ Mann? Den gibt’s so nicht. Drogen und Alkohol findet sie nicht so cool, von Letzterem hat sie sich nach ihrem Abiball verabschiedet. Er muss was besonderes haben. Und Humor. Das mag abgedroschen klingen, aber ohne Humor ist Sense. Nina spricht Sarkasmus und hat gelernt, nicht immer alles persönlich zu nehmen. Allgemein nehmen die Menschen doch immer alles viel zu ernst. Wenn Du das auch so siehst und in den Genuss von Ninas deliziösen und allmorgendlichen Pfannkuchen kommen möchtest, dann füll das Formular aus und lerne die für jeden Spaß offene Traumfrau bei einem Stück veganen Kuchen kennen. Go!

imgegenteil_Kinderfoto_Nina imgegenteil_nina01imgegenteil_nina02imgegenteil_nina03imgegenteil_nina04imgegenteil_nina10aimgegenteil_nina06imgegenteil_nina07imgegenteil_nina08imgegenteil_nina09imgegenteil_nina10imgegenteil_nina11imgegenteil_nina12imgegenteil_nina13imgegenteil_nina14imgegenteil_nina15imgegenteil_nina19imgegenteil_nina16imgegenteil_nina17imgegenteil_nina18imgegenteil_nina20

Kontakt

Sorry, Nina hat jemanden kennengelernt. Du kannst ihr leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge, alle Porträts aus Rostock gibt es hier.

More from Teresa und Christoph

Marieke | 23 | Rostock

Marieke kommt aus dem schönen Graal-Müritz. Sage und schreibe zehn Minuten vom Strand...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.