Niklas | 20 | Berlin

„Übergepäck ist immer scheiße!“

Niklas ihm sein Geburtsort ist ziemlich priceless: Neuendettelsau. Sprich das bitte zehn Mal schnell hintereinander, bevor du weiterliest. Danke. Kurz vor Nürnberg ist unser Titelheld also aufgewachsen und fand Emma Watson ungefähr so scharf wie seine Comics. „Ich bin halt die Harry Potter-Generation.“ Und ich bin halt die Kelly Family-Generation. Weiß man jetzt auch nicht, wer von uns beiden besser dran war: Blitz auf der Stirn oder Haare. Ungekämmte, viele, lange Haare. Zurück zu Niklas. Der spielt nämlich Cello seit er vier Jahre alt ist, begann zeitnah die Urspungszeichnungen seiner Lieblingscomics – Donald Duck und so – zu sammeln und war schon immer ein ziemlicher Wanderfreak. Als Bub ist er kurzzeitig geritten, dann kam die Pferdehaarallergie und der Rest ist Geschichte. Durch einen ziemlich galanten Unfall mit seinem Schulranzen hat der damals sehr schüchterne Niklas ungefähr 1/8 seines Gebisses verloren. Aua. Ist uns gar nicht aufgefallen. Die heutige Zahnchirurgie taugt echt was. Shout out!

001-imgegenteil_Niklas003-imgegenteil_Niklas004-imgegenteil_Niklas005-imgegenteil_Niklas006-imgegenteil_Niklas

Und wie war die Pubertät so für einen eher introvertierten Jugendlichen? Easy, langsam rangetastet, Rock-Festivals für gut befunden und auf Klassenfahrt in Rom bei 40 Grad mitten in der Sonne ein paar Bierchen geext. Einmal und nie wieder. Kreislauf sei Dank. Der Mainstream hatte gerade Justin Bieber für sich entdeckt und Linkin Park langsam etwas weniger erfolgreich werden lassen, als Niklas beschloss, dieses Klassikding weiter voran zu treiben. Kurz vor dem Abi trat er dem Jugendorchester bei und hat geCELLOt wie ein Weltmeister. War ihm richtig egal, ob die coolen Kids das uncool fanden, weil ihm das einfach nur Spaß gemacht hat. Die logische Geschichte würde jetzt so weiter gehen, dass unser Single Of The Day nach seinem Musik-Abi an die Musikhochschule ging und großer Erfolgscellist wurde. Pustekuchen.

007-imgegenteil_Niklas008-imgegenteil_Niklas009-imgegenteil_Niklas010-imgegenteil_Niklas011-imgegenteil_Niklas012-imgegenteil_Niklas

Niklas wollte sich seine Liebe zur Klassik nicht dadurch kaputt machen lassen, Profi-Mukker zu werden, also reiste er nach dem Abi 2014 ‘ne Runde durch Deutschland und ging seiner zweiten großen Leidenschaft nach: dem Journalismus. Letztes Jahr blieb er in Berlin hängen. „Als ich das erste Mal über Berlin geflogen bin, war das voll der Magic Moment.“ Ha, wir kriegen sie doch (fast) alle! Momentan arbeitet er mir seinen zwanzig Lenzen als Online-Redakteur beim ZDF Morgenmagazin. Ein bis zwei Mal pro Monat steht er fünf Tage am Stück um 0 Uhr auf, um in die Redaktion zu fahren. Heidenai, fast unsere Uhrzeit – nicht! Nebenbei studiert er an der Medienakademie Sportjournalismus, aber das steht etwas hinten dran. Es plätschert so vor sich hin, wird aber abgeschlossen. Ist ja auch noch Zeit. Kein Stress. 

013-imgegenteil_Niklas014-imgegenteil_Niklas015-imgegenteil_Niklas016-imgegenteil_Niklas017-imgegenteil_Niklas018-imgegenteil_Niklas

Ich sag mal so: Das ist durchaus beeindruckend, was der junge Mann so alles macht. Hatte ich schon von seiner eigenen Firma Farali-Production berichtet? Nein? Zeitmanagement und Prioritäten setzen is key. Niklas ist merkbar stolz darauf, was er schon alles gerockt hat und fühlt sich so langsam wieder bereit für Zweisamkeit. Seine letzte Beziehung ist eine Weile her, danach hat er alles in Job(s) und Studium gesteckt und jetzt darf die Lady zum Teilen des großen Ganzen gerne in sein Leben treten. Keine Sorge, der Typ schläft auch mal ‘nen ganzen Tag durch oder hängt einfach nur ab. Ach, mittlerweile ist dieses Schüchterne ganz schön in den Hintergrund geraten. Die Zeiten sind vorbei. Hihi.

019-imgegenteil_Niklas020-imgegenteil_Niklas021-imgegenteil_Niklas022-imgegenteil_Niklasimgegenteil_Niklas_GIF1imgegenteil_Kinderfoto_Niklas024-imgegenteil_Niklas

Was könnte dich noch interessieren? Dass Niklas letztes Jahr nach Nepal gereist ist, um einen Teil des Everest Treks abzuwandern? Und das alles kurz nach dem Erdbeben? Dass ihn die Bilder ziemlich gegroundet haben? „Da habe ich gelernt, was es bedeutet, fließend Wasser zu haben.“ Ja, klingt nach einem gesunden Realitätscheck, den viele von uns gut gebrauchen könnten. Passend unpassend dazu sei erwähnt, dass der 20-Jährige katholisch ist, ihm die Religion anderer Menschen allerdings völlig Schnuppe ist. Jeder so, wie er will. Was aus alten Kommunionszeiten übrig geblieben ist, sind seine vielen Sorten Weihrauch. Die lässt er sich immer noch gerne mitbringen. Sein Tipp: Byzanz aka Osterglocke riecht angenehm.

025-imgegenteil_Niklas026-imgegenteil_Niklas027-imgegenteil_Niklas028-imgegenteil_Niklasimgegenteil_Niklas_GIF2

Niklas freut sich sehr, wenn die Sonne scheint und kann vor Ort beim ESC-Finale schon mal ein Tränchen verdrücken, weil ihn die Stimmung mitreißt. Er hat eine sensible Seite und steht dazu. Gerade feiert er passenderweise die neue granatenmäßig gute Justin Timberlake Nummer und hat auch nix gegen ein Ründchen Katy Perry. An der Food-Front steht der Wassertrinker auf Tomate-Mozzarella, Tapas oder auch ‘ne deftige Roulade, die er problemlos selber kochen kann. Lesetechnisch begeistert ihn Wege in den Traumberuf Journalismus, im Gamingbereich mag er die Siedler von Catan – analog – und wunschtraummäßig wäre er für eine Runde Delfin-Schwimmen in freier Wildbahn zu gewinnen.

029-imgegenteil_Niklas030-imgegenteil_Niklas031-imgegenteil_Niklas032-imgegenteil_Niklas033-imgegenteil_Niklas034-imgegenteil_Niklas

Wenn du nicht gerade planlos in den Tag hinein lebst, von der Statur her so Richtung Niklas tendierst und Bock auf jemanden hast, der sich herzlich gerne commitet, sobald er Vertrauen gefasst hat, dann sei bitte eine liebe Frau und droppe unserem Protagonisten ein paar warme Worte ins Kontaktformular. Vielleicht geht ihr ja dann bald mal zusammen auf ein Kreuzfahrtschiff. Warum, wieso, weshalb, das erzählt dir Niklas am besten selbst. Ahoi!

Kontakt

Bist du gerade auch so verliebt wie wir? Dann schreib Niklas ein paar Zeilen:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Nachricht

Bitte gib folgende Buchstaben ein, damit wir wissen, dass du existierst: captcha

Noch ein schönes, optionales Foto anhängen? (JPG oder PNG bis zu 2MB)

Das Kontaktformular geht selbstverständlich direkt in das Postfach des/der Auserwählten. Sollte das Formular nicht zu deiner Zufriedenheit performen, wende dich einfach direkt an kontakt(at)imgegenteil(punkt)de und verrate uns nur kurz, wem du schreiben willst. Wir senden dir umgehend die E-Mail-Adresse des Singles deiner Wahl.

Written By
More from Jule

im gegenteil: One Year of Love

Unfuckingfassbar ist das, Kinners. im gegenteil gibt es jetzt seit genau einem...
Read More