Merle | 27 | Stuttgart

imgegenteil_Header_Merle_BOYS

„Mit Kitsch darf man mir nicht kommen.“

Also, es sieht so aus: Wenn du dir das hier jetzt durchgelesen und in Ruhe die Bilder durchgestöbert hast, dann ist es eh schon um dich geschehen und du scrollst direkt durch zum Kommentarfeld. Am besten beginnst du deinen Liebesbrief mit „Liebste Merle“ oder ähnlichem. Denn Merle heißt eigentlich Mareike, aber so nennt sie nun wirklich niemand und vermutlich reagiert sie da gar nicht mehr drauf.

002-imgegenteil_Merle001-imgegenteil_Merle003-imgegenteil_Merle004-imgegenteil_Merle005-imgegenteil_Merle007-imgegenteil_Merle009-imgegenteil_Merle

Mit der Identität ist das so eine Frage. Denn geboren wurde Merle eigentlich in Würzburg, aber schon im zartesten Alter von sechs Monaten zog es ihre Eltern – und damit natürlich auch sie – in den Kessel. Damit kann man sie eigentlich eine Ur-Stuttgarterin nennen, die ersten sechs Monaten gelten ja gemeinhin als Probezeit und zählen nicht wirklich. Good News übrigens für alle, die aus den weiten Gefilden des ganzen Landes oder der Welt hier hergezogen sind und leicht mit dem charmanten Dialekt der Mutterstadt hadern: mit Familienzweigen aus Hessen und Unterfranken wird man groß im absoluten dialektischen Overkill. Und als smarter Knirps macht man da genau was? Richtig! Rebellieren und sich ein astreines Hochdeutsch aneignen. Des isch arg schee, oder?

010-imgegenteil_Merle012-imgegenteil_Merle013-imgegenteil_Merle015-imgegenteil_Merle019-imgegenteil_Merle018-imgegenteil_Merle022-imgegenteil_Merle

Natur findet die Merle übrigens richtig gut. Heute streunert sie gerne durch ebendiese und fängt die schönsten Augenblicke mit ihrer Kamera ein. Da sind es die kleinen, fast unsichtbaren Details, denen sie ihre größte Aufmerksamkeit schenkt. Wenn die Sonne ihr Licht genau an den Dornen einer Rose bricht … ey, Hammer! Weil sie die Natur schon als Kind so dufte fand (und man als Kind so irre viel freie Zeit hat. Remember?), ist sie damals zu den Pfadis in ihrer Hood gegangen. Wer jetzt grölt und an Klinkenputzen zum Plätzchenverkaufen denkt, dem bleibt zu sagen: Diggi, weit gefehlt! Und ganz ehrlich, hast du schon mal den gordischen Knoten gelöst?

020-imgegenteil_Merle033-imgegenteil_Merle021-imgegenteil_Merle027-imgegenteil_Merle025-imgegenteil_Merle024-imgegenteil_Merle

Bei der Truppe war sie ganze zehn Jahre, als sie alt genug war auch selber als Gruppenleiterin. Warum das wichtig ist? Also zum einen, weil die Merle jetzt ziemlich toll Gitarre spielen kann und weil sie das über Umwege zu ihrem heutigen Beruf geführt hat. Nach diversen Praktika in den wirklich unterschiedlichsten Bereichen (Landschaftsarchitektur und Schmuckdesign, um hier mal zwei zu nennen), hat sie schnell gemerkt, dass sie ihre Kreativität auf andere Art ausleben möchte. Also hat sie sich an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg eingeschrieben, arbeitet heute als Pädagogin mit den Kids der nächsten Generation und macht aus ihnen mords die guten Menschen. Geil!

031-imgegenteil_Merle036-imgegenteil_Merle034-imgegenteil_Merle038-imgegenteil_Merle042-imgegenteil_Merle039-imgegenteil_Merleimgegenteil_Kinderfoto_Merle

Wenn mal Zeit ist (oder Merle Hunger hat), dann kocht sie gerne einen raus. Aber so richtig! Dabei versucht sie sich an so ziemlich allen Küchen und Richtungen. Bei ihrem letzten Thailandurlaub hat sie sogar einen Kochkurs gemacht. Nur so als Geheimtipp, falls ihr mal zusammen kochen werdet. Zwinkersmiley. Ansonsten wird sich die freie Zeit mit Reisen vertrieben, das Ausland hat wirklich eine heftig starke Anziehung auf unsere Merle. Nächstes Jahr wird’s wahrscheinlich Kuba werden. Merle ist übrigens eher so der Rucksacker im Urlaub, nur für den Fall, dass hier jemand auf Pauschalreisen mit Spa-Bereich steht. In der alltäglichen Freizeit geht sie natürlich gerne knipsen, macht Sport und versorgt die gesamte Nachbarschaft mit selbst gezogenen Tomaten. Kann ja auch niemand wissen, dass da so viele wachsen. Die Madame hat einfach einen grünen Daumen. Ist aber auch kein Wunder, sind doch Blau und Grün ihre absoluten Lieblingsfarben.

044-imgegenteil_Merle045-imgegenteil_Merle046-imgegenteil_Merle047-imgegenteil_Merle048-imgegenteil_Merle049-imgegenteil_Merle

Noch ne persönliche Stärke? Super mutig ist die Merle! Um ihre Höhenangst zu kurieren, hat sie kurzerhand mit dem Klettern angefangen. Hier fehlt momentan übrigens ein geeigneter Kletterpartner, just swinging the Zaunpfahl. Ihren ersten Freund hat sie damals kennen gelernt, weil sie ihm einen Brief geschrieben hat. So einfach kann’s gehen Freunde! Wenn du genauso auf Vertrauen und Ehrlichkeit stehst wie Merle, das runde Ding in deinem Kopf gerne benutzt und die richtige Balance zwischen Nähe und Freiheit geben kennst, dann klingst du schon voll und ganz nach Merles Traumtyp. Also schreib ihr direkt mal einen schönen Brief in elektronischer Form und vielleicht lernst du schon bald dieses Schmuckstück von Frau kennen, die ein Faible für alte Möbelstücke und norwegischen Minzschnaps hat, am liebsten elektronisch feiern geht und auf Island unbedingt Papageientaucher sehen will. Was man sonst nur beim Essen sagt, gilt jetzt auch für die Tasten: Hau rein!

Kontakt

Bist du gerade auch so verliebt wie wir? Dann schreib Merle ein paar Zeilen:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Nachricht

Bitte gib folgende Buchstaben ein, damit wir wissen, dass du existierst: captcha

Noch ein schönes, optionales Foto anhängen? (JPG oder PNG bis zu 2MB)

Das Kontaktformular geht selbstverständlich direkt in das Postfach des/der Auserwählten. Sollte das Formular nicht zu deiner Zufriedenheit performen, wende dich einfach direkt an kontakt(at)imgegenteil(punkt)de und verrate uns nur kurz, wem du schreiben willst. Wir senden dir umgehend die E-Mail-Adresse des Singles deiner Wahl.