Marcel | 26 | Berlin

„In meinem Job darf ich keine Fehler machen.“

Irgendwann hatten Jule und ich Bock unseren Single-Radar anzuschmeißen und mal zu gucken, ob sich der eine oder andere vielleicht auch spontan von uns porträtieren lassen würde. Und siehe da, schon nach kurzer Zeit werden wir fündig und treffen auf den unglaublich niedlichen 26-jährigen Marcel. Der Wahlberliner arbeitet als Elektroniker im Starkstrombereich. Das klingt gefährlich, ist es auch!

001-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel002-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel003-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel004-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel

Was schaust du dir auf dem Melt! an?

Kylie Minogue!

Wo findet man dich am Wochenende?

Draußen! Ich arbeite schon viel unter der Woche und brauche dann einen guten Ausgleich. Joggen, Bouldern, so was.

Was ist Liebe für dich?

Liebe ist auf jeden Fall kein Gefühl für mich, was vergeht. Sie ist immer in irgendeiner Form für mich da und auch das Kribbeln, das ich habe, wenn ich zum Beispiel meine Lieblingsmusik höre. Mit einer Frau zusammen zu sein, ist für mich aber ganz klar die schönste Form der Liebe.

Wie sieht denn ein Date mit dir aus?

Tatsächlich lade ich Frauen gerne zum Essen ein. Ein Picknick finde ich auch ziemlich charmant.

009-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel005-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel006-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel010-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel

Auf was für einen Typ Frau stehst du denn?

Ach, ich habe da eigentlich gar kein Ideal. Frauen, die auch mal einen Mann anquatschen, finde ich außerordentlich sympathisch.

Welche Eigenschaft schätzt du an deinem besten Freund am meisten?

Mein bester Freund ist wie ein Bruder für mich. Am meisten schätze ich an ihm, dass er ein guter Motivator und eine Spaßkanone ist.

Welche drei Gesprächsthemen sind so voll dein Ding?

Musik! Film! Politik!

022-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel023-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel024-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel

Angenommen, dein Leben wäre ein Filmgenre. Welches wäre das?

Also mit dieser Frage kann Marcel nur ganz wenig anfangen. Sofort schießen ihm aber seine liebsten Filme und Genres in den Kopf, die er dann auch in Sekundenschnelle aufzählt. Da wären zum Beispiel Science-Fiction und die ganze Star Wars-Welt sowie die Palette an Hollywoods Mittelalter- und Historienfilmen. Irgendwie süß.

Welches Buch liest du gerade?

Jetzt nicht lachen! Star Wars-Taschenbücher.

(Wir lachen. So sorry!)

Bist du eigentlich mehr so der Hüttentyp oder eine Strandnixe, wenn es um Urlaub geht?

Mich findet man immer am Strand. Ich habe auch für ein Jahr in Australien gelebt. Die besten Strände der Welt!

012-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel013-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel014-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel015-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel

Welche Lüge hast du mal jemandem erzählt, um dich interessanter zu machen?

Ich hab mal gesagt, dass ich ein eigenes Auto habe! Dabei war es das Auto von meinem Dad. Das ist aber schon echt paar Jahre her und ich habe die Sache dann auch schnell wieder aufgeklärt.

Was kannst du nicht so gut?

Schwimmen. Aber mein Seepferdchen habe ich schon gemacht.

Was kannst du gut?

Ich bin handwerklich begabt.

021-imgegenteil_Melt-Festival_Marcel016-imgegenteil_Melt-Festival_Marceloutput_CjyqxJ

Spontan wie Marcel nun mal ist, folgt er uns auch gleich runter zum See und steigt ins Wasser. Das ist doch mal ein Mann, mit dem man gerne planschen gehen möchte, oder? Schnell schreiben, bevor diese Perle weg ist!

Kontakt

Sorry, Marcel ist gerade nicht auf der Suche. Du kannst ihm leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Mehr Jungs aus Berlin gibt es hier.

Written By
More from Judith

New Level | Computerspiele & Co.

Thomas Böhm (Hrsg.) „New Level. Computerspiele und Literatur“ Auf den Punkt gebracht:...
Read More