Lisa | 22 | Berlin

„Feiern und das Leben trotzdem auf die Kette kriegen? Ja, bitte!“

Lisa ist ja aus Isen bei München. Das ist irgendwie witzig, weil sie mit dem dezent gediegenen Vorurteilsbild der Biergarten-Stadt zumindest optisch gar nicht zusammen passt. Als Kind ist Lisa jeden Winter Ski gefahren. Logisch. Muss man ja ausnutzen, im Süden zu wohnen. Bis heute schwört sie auf Skier, nix hier mit Snowboard, Trickski oder anderen hippen Trends. Ihre Lieblingsabfahrt: Die Kandahar in Garmisch. Die pechschwarze Piste wird mit Rückenpanzer und Helm runtergedüst. Safety first. Bei ihrer krassen Geschwindigkeit ist das sehr smart. Im Sommer hat die Kleine von Turnen über Fußball bis hin zu Volleyball alles ausprobiert. Aber spätestens als Teenie haben sie die reinen Mädchen-Mannschaften abgenervt. War Lisa alles zu tussig. Ach so, ihre Jugend hat die Gute in Darmstadt verbracht. Auf einem Reiterhof, quasi. Der Traum eines jeden Mädchens. Wenn sie nicht geritten ist, hat Lisa im Herrengarten mit den Metal-Boys gechillt, die vielfältige Welt des Schnapses erkundet und besoffen sämtliche Laternen beklettert. Zu Abi-Zeiten hat sie sich dann doch lieber noch ein paar neue Freunde beim lateinamerikanischen Tanz gesucht, um ein bisschen gediegener durchs Leben zu gehen. Ha, muss an München liegen. Der Scherz. Jedenfalls folgte der Abschluss 2011 – zugleich eine Studien-Bewerbung für Bioinformatik in München und eine für Chemie in Berlin. Und taraaaa: Es wurde die Hauptstadt. Lisa ist hergezogen, ohne auch nur einen einzigen Bekannten zu haben. Kinder, so ‘n bisschen Abenteuer muss halt auch mal sein. Nach vier Semestern hat man dann leider feststellen müssen, dass sich dieses knüppelharte Studium nicht mit dem Neuberliner Partyleben oder jeglicher Form von sozialen Kontakten vereinbaren lässt. Also ist Lisa 2012 in die Studenteninitative „Marketing zwischen Theorie und Praxis“ eingetreten, kurz später deren Vorsitzende geworden und inspiriert von den tollen Inhalten zum Studiengang Mediendesign gewechselt. Den hat sie gerade halbfertig. Juhu. Und später? Da soll es in die Werbebranche gehen. Keine Sorge, Lisa ist ein schlaues Mädchen. Ihr ist durchaus bewusst, wie hart sie da die ersten Jahre für viel zu wenig Geld knüppeln muss, aber die Energie ist auf ihrer Seite. Langweilig wird es mit ihr wirklich nie. Man gebe der Dame zwei Streichhölzer und sie wird etwas Geiles daraus basteln. Versprochen. Richtig abschalten kann sie eigentlich nur, wenn ihr mal jemand  ‘nen Joint aufzwingt. Fernsehen guckt die wortgewandte Schönheit selten, außer wenn Polit-Satire, irre informative Dokus oder Rosenheim Cops laufen. Das ist halt echt ihr Guilty Pleasure. Zum Einschlafen hört sie Podcasts von Quotenmeter, Medienkuh oder direkt den Einschlafpodcast. Halt passend zum Thema. Lisa versucht immer freundlich zu sein, aber nie falsch. Wenn sie jemanden nicht mag, meidet sie ihn, würde aber nie zum Arschloch werden. Ist ja auch unhöflich! Musik hat sie zu Hause so gut wie nie an – liegt eventuell daran, dass sie einfach immer was vor hat und selten daheim chillt. Beim Ausgehen darf es gerne Techno sein. So von Norman Nodge und Marcel Dettmann zum Bleistift. Sonntags ist ja eh meistens Berghain. Aber ohne Alk und Drogen, lieber mit Eiskaffee und ganz viel quatschen plus tanzen. So krass besoffene Menschen törnen sie total ab, da kommt sie mit Druffis schon besser klar. Steak findet die 22-Jährige eklig, das liegt primär an der Konsistenz. Ganz schlimm findet sie Pseudo-Freunde, die am Tag des Umzugs auf einmal spontan absagen wegen ähhh hier naaaa Dingens. Ja genau. Lisa konnte uns den Unterschied zwischen allen Boards mit Rollen erklären. Sie besitzt viele dieser Dinger und kann sie auch hervorragend fahren. Das ist irgendwie sexy. Wer auf Frauen steht, die ein Herz für surrealistische Fotografie haben (und diese auch selbst ausüben), auf der PS4 gerne mal Injustice spielen und wahnsinnig optimistisch sind, der kann sich direkt was Schlaues fürs Kontaktformular überlegen. Im besten Falle könnt ihr ja dann zusammen die Welt beobachten. Das macht unserem Zucker-Mädchen Lisa nämlich richtig Bock. Herrlich!

imgegenteil_Kinderfoto_Lisa

imgegenteil_Lisa003imgegenteil_Lisa005imgegenteil_Lisa004imgegenteil_Lisa002imgegenteil_Lisa007imgegenteil_Lisa009imgegenteil_Lisa008imgegenteil_Lisa010imgegenteil_Lisa011imgegenteil_Lisa013imgegenteil_Lisa018imgegenteil_Lisa014imgegenteil_Lisa015imgegenteil_Lisa016imgegenteil_Lisa017imgegenteil_Lisa021imgegenteil_Lisa020imgegenteil_Lisa024imgegenteil_Lisa023imgegenteil_Lisa025imgegenteil_Lisa026imgegenteil_Lisa027imgegenteil_Lisa032imgegenteil_Lisa028imgegenteil_Lisa032imgegenteil_Lisa030imgegenteil_Lisa029imgegenteil_Lisa031imgegenteil_Lisa039

Kontakt

Sorry, Lisa hat jemanden kennengelernt. Du kannst ihr leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Mehr Mädchen aus Berlin gibt es hier.