Laura | 22 | München

„Ich klau’ hier jetzt einen.“

„Bitte nicht erschrecken, ich wohne mit geistig behinderten Menschen zusammen“, sagt Laura, als sie uns die Tür öffnet. Wir erschrecken nicht. Wir betreten eine riesige Wohnung und laufen in ein sonnendurchflutetes Wohnzimmer, in dem mehrere ältere Menschen sitzen und frühstücken. Schon in diesem Moment ist klar: In dem hübschen, blonden Mädchen steckt verdammt viel Liebe und Willensstärke. Manch einer mag sich nun fragen, wie das kommt, mit geistig behinderten Menschen in einer WG zu leben? Beantworten wir gerne, denn das Projekt ist großartig. Über den Gemeinsam Leben Lernen e.V. hat Laura genau das gefunden, was sie in ihrem Studium vermisst: Sich sozial engagieren zu können. Deshalb wohnt sie mit vier weiteren jungen Leuten und fünf geistig behinderten Menschen zusammen. Jeder der fünf Mitbewohner hat jeweils einen Dienst pro Woche, der Frühstück machen und andere Aufgaben beinhaltet. Im Umkehrschluss zahlen sie keine Miete. Seit Februar diesen Jahres ist Laura erst in München. Das letzte Jahr hat sie in Florida verbracht und als Au-Pair nicht nur Kinder gehütet, sondern auch den Haushalt und die Seelsorge übernommen, als die Ehe ihrer Gasteltern zerbrach. Jetzt, zurück aus den USA und in München angekommen, studiert sie Tourismusmanagement an der Hochschule – an dieser Stelle sei gesagt, dass die Entscheidung gar nicht mal so leicht war, weil die gute Laura nach einem Jahr Praktikum bei der Polizei (Tatortfan, is klar) auf all ihre Bewerbungen Zusagen erhielt – lässig. 

ImGegenteil_Laura_MünchenImGegenteil_Laura_München_22ImGegenteil_Laura_München_24ImGegenteil_laura_München_1ImGegenteil_Laura_München_11

Bevor es sie nach München verschlug, verbrachte sie ihre Kindheit und Jugend auf dem Land nahe Fulda. Nach der Grundschule ging es aufs Gymnasium, ab der 11. Klasse dann zur Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung. Im Freizeitprogramm standen Schaumparties und viele Reisen – in jüngeren Jahren mit den Eltern durch Europa, mittlerweile erobert sie die ganze Welt, siehe Studium. Zuletzt war sie in Thailand und hat auf Koh Tao ihren Tauchschein gemacht. Hui! Sich selbst bezeichnet sie übrigens als tollpatschig, nicht zuletzt, weil sie es mal geschafft hat, eine Haarspange zu verschlucken, die irgendwo zwischen Luft- und Speiseröhre klemmte, was ihr daraufhin ihre erste (und hoffentlich einzige) Magenspiegelung einbrachte. Außerdem verrät ihre beste Freundin, die glücklicherweise bei unserem Besuch ebenfalls anwesend ist, dass Laura der Gattung Freundin angehört, die dir wirklich sagt, dass dir das Kleid nicht steht. Wir versehen diese Info mal mit dem Prädikat: mutig. Die fesche Hessin ist ein richtiges Energiebündel und kommt mit wenig Schlaf aus. Laura muss alles hinterfragen und wissen, wird von ihrer Clique „Omi“ genannt und selbst, wenn es ihr so richtig mies geht, kann sie immer noch lachen und gute Laune haben. Verrückt. 

ImGegenteil_laura_München_2ImGegenteil_Laura_München_21ImGegenteil_laura_München_4ImGegenteil_Laura_München_14ImGegenteil_Laura_München_20

Laura ist – im klassischen Sinn – ein richtiges Mädchen. Eine, die auf verspielt-verträumte Zimmereinrichtung steht, eine, die Angst im Dunkeln hat und für Herzensmenschen gerne Collagen aus Fotos bastelt. Auf was sie sonst noch steht? Tequila und Moscow Mule, außerdem scharfes Essen mit Knobi. Auch braucht sie immer Salat zum Gericht, also schön den Feldsalat in den Einkaufswagen schmeißen, wenn du sie schon bald bekochen wirst. Das Buch Das Schicksal ist ein mieser Verräter findet sie großartig und zu Mumford & Sons würde sie gerne mal der kalifornischen Sonne entgegenfahren. The Head And The Heart ginge dafür ebenfalls. Außerdem liebt sie Hunde über alles, deswegen seid gewarnt: Hundebesitzer in Schwabing-Nord, haltet eure Vierbeiner an der kurzen Leine! Hat diese Frau auch einen Haken, fragt man sich? Sagen wir’s mal so: Laura kann Dinge schlecht für sich behalten, denkt sehr oft über mögliche Konsequenzen möglicher Handlungen nach und ist ungeduldig. Letzteres schiebt sie auf ihr Sternzeichen Widder. Damit hätten wir auch das geklärt. Nach dem Studium kann sie sich übrigens vorstellen, auf einem Kreuzfahrtschiff zu arbeiten. Nur, um das mal auszuprobieren, sagt sie, denn auf Dauer sei das sicherlich zu anstrengend (ach, iwoooo). Dann wird das kleine Häuschen an der Nord- oder Ostsee ganz laut ihren Namen rufen. Und Laura wird losziehen. Ans Meer, denn da gehört sie hin. Bleibt nur noch eine Frage zu klären: Kannst du schwimmen?

ImGegenteil_Laura_München_3ImGegenteil_Laura_München_23ImGegenteil_Laura_München_12ImGegenteil_Laura_München_13ImGegenteil_Laura_München_KinderfotoImGegenteil_Laura_München_26ImGegenteil_Laura_München_17ImGegenteil_Laura_München_18ImGegenteil_Laura_München_16ImGegenteil_laura_München_7ImGegenteil_Laura_München_15Laura_München_GifImGegenteil_Laura_München_25ImGegenteil_laura_München_8ImGegenteil_laura_München_5ImGegenteil_laura_München_6ImGegenteil_Laura_München_10ImGegenteil_Laura_München_19ImGegenteil_laura_München_9

Kontakt

Bist du gerade auch so verliebt wie wir? Dann schreib Laura ein paar Zeilen:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Nachricht

Bitte gib folgende Buchstaben ein, damit wir wissen, dass du existierst: captcha

Noch ein schönes, optionales Foto anhängen? (JPG oder PNG bis zu 2MB)

Das Kontaktformular geht selbstverständlich direkt in das Postfach des/der Auserwählten. Sollte das Formular nicht zu deiner Zufriedenheit performen, wende dich einfach direkt an kontakt(at)imgegenteil(punkt)de und verrate uns nur kurz, wem du schreiben willst. Wir senden dir umgehend die E-Mail-Adresse des Singles deiner Wahl.

More from Anika

Patrick | 28 | München

Patrick macht vieles gerne selbst und ist darin auch ziemlich gut. Als...
Read More