Katja | 26 | München

Muss ich da jetzt surfen?

Katjas „R“ ist wirklich gut gerollt. Wieso jetzt eigentlich noch mal? Na, weil die Schönheit im Allgäu geboren wurde. Im bergigen Rammingen war die Kleine viel im Grünen, hat Mila zu ihrer Kindheitsheldin erklärt und fing logischerweise an Volleyball zu spielen. Und Tennis und Schwimmen und alles andere auch. Hat aber nicht lange gehalten, weil Snowboarden wirklich viel interessanter war. Als Teenie hat Katja Indie gehört, im Melodrom in Kaufbeuren abgehangen und lässig hinter der Theke gejobbt. Schule fand sie damals nervig, also hat sie sich frühzeitig vom Gymnasium verabschiedet. Feiern war de facto wichtiger damals. Aber die Einsicht, dass Bildung nicht ausschließlich der Feind ist, kam noch und Katja hat etwas später ihr Abitur draufgepackt. Ein Kindergarten-Praktikum und ein Jahr Jobben im Surf- und Skateladen später hatte die Gute eine Zusage von der AMD für Modejournalismus und eine für Sozialpädagogik an der Hochschule. Beides in München. Klamotten und Schminke haben gewonnen. Nach dem Bachelor 2010 hat sie für verschiedenste Mode- und Frauenzeitschriften wie Freundin, Cosmopolitan und Co. gearbeitet. Ende 2012 war Katja vom Print-Kram allerdings ein klein wenig gelangweilt. Es folgte ein fabulöser Tapetenwechsel. Ein Jahr Südamerika. Ganz viel Surfen (check), Spanisch lernen (almost check) und einfach nur den Kopf frei kriegen (double check). Seit einem Jahr ist Katja back in the Munich-Business und jobbt im Netzer & Overath an der Theke, weil Gastro ihr einfach was ist. Und für das Gesamteinkommen natürlich gerade noch in einer Marketing-Agentur und bald wieder im Beauty-Bereich. Und zwar als Product Managerin bei einem Online Unternehmen. Ein Prost auf straffe Haut und fesche Haare. Wenn Katja ausgeht, mag sie das Glockenbachviertel oder Open Airs wie das Back to the Woods oder Sonntagsgefühl. Wodka Lime and Soda ist ihr Drink of the Night. Kokoswasser am Tag danach ihr geheimes Katermittel. Aha! Merken! Die Natur liebt sie ohne Ende, ähnlich gestaltet es sich mit Tieren. Deswegen isst Katja auch kein Fleisch. Ihr Kater Merlin bereitet ihr helle Freude. Lachen kann die 26-Jährige eigentlich über alles. Besonders über „2 Broke Girls“. Füße findet sie gar nicht mal so schön. Sagen wir mal so: Die sind da, man muss sie akzeptieren. Lesetechnisch begeistern sie alte Klassiker. Die Glasglocke von Sylvia Plath zum Bleistift. Wer auf ordentliche und entspannte Ladies steht, die nur für uns im Eisbach surfen (sonst nicht, weil zu voll) und Pasta aller Art als Leibspeise bezeichnen, der ist hier goldrichtig. Du bist mehr so der witzige Typ und besitzt vielleicht sogar noch einen Hund? Ja, primchen, dann hau mal rein in die Tasten und schreib der wundervollsten aller Katjas ein paar steile Zeilen. Wir sagen jetzt schon mal: Danke!

imgegenteil_Katja024imgegenteil_Katja027imgegenteil_Katja021imgegenteil_Katja022imgegenteil_Katja023imgegenteil_Katja020imgegenteil_Katja026imgegenteil_Katja025

imgegenteil_Kinderfoto_Katja

imgegenteil_Katja001imgegenteil_Katja002imgegenteil_Katja011imgegenteil_Katja004imgegenteil_Katja005imgegenteil_Katja008imgegenteil_Katja010imgegenteil_Katja012imgegenteil_Katja003imgegenteil_Katja014imgegenteil_Katja013imgegenteil_Katja016imgegenteil_Katja006imgegenteil_Katja018imgegenteil_Katja017

Wir bedanken uns bei dem leckeren Belsazar Vermouth, ohne den wir es nie bis nach München geschafft hätten! Prösterchen <3

Kontakt

Sorry, Katja ist nicht mehr auf der Suche. Du kannst ihr leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Alle Profile aus München gibt es hier.