Kathrin | 28 | Hohe Luft

„Jeder Mensch sollte zwei Laster haben – ich habe drei!“

Kathrin hat sich schon im zarten Alter von 26 ihren Lebenstraum erfüllt. 2012 wurde ihr erstes Buch Drüberleben veröffentlicht. Im Moment schreibt sie an ihrem zweiten Roman und macht nebenbei irgendwas mit Kunst und Medien. Sprich: Sie arbeitet als Texterin, Online-Redakteurin für Mit Vergnügen Hamburg, macht die Pressearbeit für Kampf der Künste und pflegt ihren Blog. Sie liebt Serien, besonders House of Cards und Game of Thrones, und verbringt bei schönem Wetter jede freie Minute im Park. Dort liest sie Bücher, klassische Belletristik meist, aber auch so gut wie alles andere­. Nur Mädchen-Bücher und Vampirgeschichten kommen ihr nicht in die Tüte. Kathrin kocht gerne für andere – allerdings rein vegetarisch – und liebt Nachtspaziergänge. Zum Feiern trifft man sie in den eher elektronisch-orientierten Clubs der Stadt – und das, obwohl sie Elektro früher sterbenslangweilig fand. Ob Ego, Waagenbau oder Pudel ist ihr letztlich egal. Hauptsache man kann dort gut tanzen, denn das liebt Kathrin noch mehr als ein schickes Herrengedeck. Schnaps zählt sie, nebst Zigaretten und Kaffee, zu ihren Lastern. Von letzterem benötigt sie mindestens sieben Tassen, um durch den Tag zu kommen. Glaubt man kaum, denn die Gute steht echt spät auf. Um 12 Uhr mittags ist sie startklar, naja, sofern kein früherer Termin ansteht zumindest. Verabredungen mit Freunden legt sie sowieso lieber auf den Abend, um bei einem Bier in der Mutter oder Daniela-Bar die Nacht einzuläuten. 2014 hat Kathrin als das Jahr ausgerufen, in dem sie sich ihren Ängsten stellt. Vor Kurzem ist sie im Hallenbad zum ersten Mal vom Startblock gesprungen, und das auch nur, weil sie eine Horde Elfjähriger dabei laut angefeuert hat. Trotz dessen ist Kathrin im Herzen ein Mann: Statt Schampus trinkt sie Bier und für einen derben Witz ist sie jederzeit zu haben. Mit Sport tut sie sich nicht leicht. Zwar ist sie selbst täglich mit dem Rennrad unterwegs, trotzdem kann sie sich nicht helfen: Jogger findet sie einfach peinlich. Der Mann an ihrer Seite sollte sich also eher aufs Radflicken verstehen. Und im besten Fall ein sensibles Schlitzohr sein, also jemand, der – ganz wie sie – auch mal groß den Mund aufreißt, im Grunde aber einfühlsam und für sie da ist. Falls sich bei ihr und Mister X dann tatsächlich etwas Ernstes entwickeln sollte, würde die Gute wirklich gerne mal wieder in den Urlaub fahren. Nach Sienna zum Beispiel, in deren Kunst, Architektur und mediterranes Flair sich Kathrin vor Jahren verliebt hat und sich seitdem dahin zurück sehnt. Das wäre doch mal ein schönes Date. Also ran da, Jungens! Ihr werdet es ganz bestimmt nicht bereuen.

imgegenteil_Kinderfoto_Kathrin

imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_001imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_003imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_017imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_008imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_009imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_012imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_025imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_005imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_007imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_013imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_006imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_023imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_014imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_015imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_026imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_018imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_019imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_020imgegenteil_yy_KathrinWe+ƒling_021

Sorry, Kathrin ist nicht mehr auf der Suche. Du kannst ihr leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Mehr Mädchen aus Hamburg gibt es hier.