Holly | 28 | Kreuzberg

„Ich habe kein Problem mit nackten Menschen!“

Das Sommersprossen-Supergirl Holly kommt aus Süd-Ost-England. Irgendwo in der Nähe von Stansted. Kennen wir, wegen Flughafen. Als Älteste von fünf Geschwistern hat sie den Rest ihrer Bande in frühen Jahren durchaus manchmal gehasst, um mittlerweile alle abgöttisch zu herzen. Gotta love family! Damals war Holly bei den Boy Scouts, so was wie den Pfadfindern. In der Schule hat sie Talent-Shows und Popmusik-Feste organisiert. Irgendwo musste der Spaß zwischen dem ganzen Pauken ja herkommen. Sie hat Geige gelernt bis sogar ihrer Oma die Ohren schmerzten. Let‘s just say it was not her forte. Auf ihrer fabulösen Mädchen-Schule waren alle völlig schockiert, dass Holly weder in Oxford, noch Cambridge Business oder Jura studieren wollte. Also hat sie einfach ihr eigenes Ding durchgezogen und ist 2004 nach Sheffield gezogen, um Deutsch und Spanisch unter die Lupe zu nehmen. Und siehe da: Lernen hat das erste Mal im Leben so richtig Laune gemacht! Nach einem Semester in Spanien und einem Praktikum in München konnte sie 2008 den Bachelor of German and Hispanic Studies ihr eigen nennen. Glückwunsch. Holly hatte weder Bock in England zu bleiben, noch Lehrerin oder Übersetzerin zu werden. Sie hat sich weltweit auf die absurdesten Stellen beworben und ziemlich zackig eine Zusage von Escapio in Berlin bekommen. Eigentlich wollte sie ja nur ein Jahr bleiben, aber Holly hat sich Hals über Kopf in die Stadt verliebt. Mittlerweile arbeitet sie im Marketingbereich des funky Hotelbuchungsportals. Seit ein paar Monaten studiert sie zusätzlich berufsbegleitend Kommunikation. Aha, die Dame will weiterkommen. Motivation. Geil. Sexy. So, jetzt aber genug zum Job, viel wichtiger ist ja der Sport. Und davon bitte sehr, sehr viel. Laufen, Vinyasa Yoga, Rennrad – Hauptsache auspowern. Das sieht man auch, denn die 28-Jährige ist ordentlich durchtrainiert. Früher war Holly ‘ne 1-A-Partymaus. Sie ist jeden Abend ausgegangen. Heute läuft das alles entspannter ab. Freitags wird gerne mal ein Wein- und Käseabend veranstaltet und samstags darf es ruhig ins Schwuz oder den Monarch gehen. Und unbedingt essen. Ob beim Kochen zu Hause, im Santa Maria, dem Room77 oder in von ihr geheimgehaltenen Super-Restaurants – ordentlich Schnabulieren darf gerne was kosten, weil is ja auch lecker. Seit zwei Jahren ernährt Holly sich glutenfrei und hat seitdem viel mehr Power. Klingt gut und echt gesund. Verpackungen jeglicher Art sind ihr ein Gräuel und putzen nervt sie sowieso. Reisen hingegen findet sie mega. Neue Perspektiven, andere Kulturen, einfach mal den Horizont erweitern. Neulich hat Holly ein Motivationsbuch gelesen und direkt danach das Rauchen aufgegeben. Für den Notfall hat sie ein Nicorette Kaugummi parat. Flugzeugmagazine, der Monocle und Ernest Hemingway befriedigen ihre Leselust, wenn sie nicht gerade im Internet surft. Danach ist sie nämlich so ein ganz kleines bisschen süchtig. Fernsehen ist für sie Zeitverschwendung, auch im Winter, aber da guckt sie manchmal trotzdem einen Leonardo Di Caprio-Film. Wer auf Ladys steht, die meistens gute Laune verbreiten, zu jedem Quatsch bereit sind (Kann mal bitte jemand das Twister auspacken!) und ein Herz für guten Wein haben, muss sich jetzt einfach nur bei Holly melden, um vielleicht ganz bald mit ihr zu Oliver Koletzkis ‘Still‘ Engtanz zu machen. Voll gut ist das, ehrlich! 

imgegenteil_Kinderfoto_Holly

imgegenteil_Holly019imgegenteil_Holly020imgegenteil_Holly022imgegenteil_Holly006imgegenteil_Holly002imgegenteil_Holly001imgegenteil_Holly012imgegenteil_Holly003imgegenteil_Holly010imgegenteil_Holly004imgegenteil_Holly005imgegenteil_Holly017imgegenteil_Holly018imgegenteil_Holly030imgegenteil_Holly024imgegenteil_Holly028imgegenteil_Holly025imgegenteil_Holly029

Kontakt

Sorry, Holly hat jemanden über uns kennengelernt. Du kannst ihr leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Mehr Mädchen aus Berlin gibt es hier.