Franz | 29 | Leipzig

„Ich spring jetzt einfach!“

Glaubt es oder nicht, Franz ist unser erster Ur-Leipziger, nicht zugezogen, nicht weggewesen, sondern mal so richtig von hier. An den Schlumperhosen von früher klebt echter Leipzig-Matsch! Kindergarten, Grundschule, Abi, Studium – alles in Leipzig! Wer hätte gedacht, dass wir so ein Exemplar noch auftreiben können? Der Gute wohnt in der Südvorstadt, das ist dort, wo alle Zugezogenen hinwollen. Die Kneipenmeile direkt vor der Nase, aber weit genug weg, dass sie nicht nervt. Was will man mehr? Zu unserem fröhlichen Kennenlernen gibt es stilecht naturtrüben Leipziger Apfelsaft aus Holzhausen zu süffeln, die Flasche Sekt schlummert noch im Kühlschrank und in der ganzen Wohnung duftet es nach Überbackenem, dass einem das Wasser im Mund zusammen läuft. Der perfekte Gastgeber – hat alles mit Zutaten aus der Region gekochtbackt und mindestens jetzt müssen alle Mädchenherzen sehr hoooch fliegen. Soviel Heimatverbundenheit feiern wir! Franz spielt seit ’93 im Fußballverein in Holzhausen und ist dort Torwart (das sind doch die Drummer in der Mannschaft, oder?). Dank der frühkindlichen Fußballsozialisation durch den Herrn Papa hält man natürlich zu Chemie Leipzig, und über RB Leipzig reden wir lieber nicht. Alles klar! Sport ist einfach ein großer Teil in seinem Leben. Die Fahrradtour an die Ostsee und Ski fahren im Winter sind aber nur eine Seite. Franz schreibt gerade an seiner Doktorarbeit und ihr dürft raten – es geht um Sport. Aber diesmal mehr im soziologischen Kontext. Nebenbei fährt er mindestens an zwei Tagen in der Woche nach Bielefeld, um dort an der Uni Seminare zu geben und die sind alles andere als uninteressant. So einen Dozenten hätten viele Studenten/innen in Leipzig gern! In seiner Freizeit findet man Franz schon eher in einer der wundervollen Bars, wie zum Beispiel dem Cantona oder in der naTo. Falls es in unserem Elektromekka irgendwann mal eine gute Hip Hop-Veranstaltung gibt, dann trefft ihr ihn sicherlich auch dort, denn Ami-Rap, Hip Hop und Trap sind seine bevorzugten Musikrichtungen – das ist doch mal was! Wenn es doch lieber etwas ruhiger sein soll, dann ist das gar kein Problem für Franz. Rumlümmeln auf einem der bequemsten Sofas der Stadt und dabei über den Beamer Filme schauen gehört definitiv genau so dazu. Seine spezielle Supereigenschaft ist allerdings sein grüner Daumen. Die Pflanzen können bei ihm einfach nicht sterben, alles lebt und wächst fröhlich vor sich hin, das ist sehr beneidenswert. Allerspätestens jetzt sollte etwas in euren Herzen gewachsen sein, denn Franz lässt einen an das Gute glauben und ihr könnt jetzt mit Herzchen in den Augen sofort das Kontaktformular ausfüllen! 

imgegenteil_Kinderfoto_Franz

imgegenteil_Franz002imgegenteil_Franz003imgegenteil_Franz004imgegenteil_Franz005imgegenteil_Franz006imgegenteil_Franz008imgegenteil_Franz009imgegenteil_Franz010imgegenteil_Franz011imgegenteil_Franz012imgegenteil_Franz013imgegenteil_Franz014imgegenteil_Franz015imgegenteil_Franz016imgegenteil_Franz018imgegenteil_Franz019imgegenteil_Franz021imgegenteil_Franz022imgegenteil_Franz024imgegenteil_Franz025imgegenteil_Franz026imgegenteil_Franz028imgegenteil_Franz029

Kontakt

Sorry, Franz hat jemanden über uns kennengelernt. Du kannst ihm leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Alle Porträts aus Leipzig gibt es hier.