Felix | 26 | Berlin

„Karneval is ja nicht so mein Ding!“

Felix kommt aus der traumzauberhaften Kleinstadteinöde Neumünster, bei, neben, über oder unter Kiel irgendwo. Da gab es zwar nur einen Club, der war aber wenigstens auch richtig schrottig. Na ja, man nimmt, was man kriegen kann. Als Jüngling hat Felix kurz mal Taekwondo gemacht und Handball gespielt. Leider ging der Ball immer am Tor vorbei. Das hat zu dezentem Motivationsabbau geführt. Zeichnen war dafür seine große Passion. Erster Berufswunsch: Modedesigner. Nach dem Fachabi in Maschinenbautechnik (hupsi) ist Felix erst mal für ein Jahr als Au Pair nach Liverpool gezogen. Mit 20 ging es nach Hamburg. Eine Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation hat gerufen. Bis 2012 hat Felix in der Online-Abteilung von Grabarz & Partner gearbeitet. Mittlerweile ist er Projektmanager bei Donkey Communication, die auf Mode und Beauty spezialisiert sind. Dort organisiert und betreut er Shootings & Fotoproduktionen. Außerdem kümmert er sich um die Koordination und Umsetzung von Werbekampagnen unterschiedlicher Fashion-Brands. Wenn Felix groß ist, will er am liebsten für ein skandinavisches Modelabel arbeiten. Sigh! Xavier Dolan-Filme, Ami-Serien und Ordnung machen ihn glücklich. Ein geiler Mix aus elektronischer Musik, R‘n‘b und Pop ebenso. In Hamburg tanzt er regelmäßig auf der Camp77. Vor der Party brennt er sich mit Vodka-Schwarze Dose einen rein. Druffies sind übrigens nichts für den smarten Boy. Seine Geruchsneurose lebt Felix ungeniert aus: die gesamte Umgebung wird mit der Nase wahrgenommen. Sushi, vietnamesisch und italienisch isst er richtig gerne. Ungeplant entertaint Felix ab und an mal die Meute, auf der Bühne erstarrt er ohne Probleme zu einem Eis-Konstrukt. Er schläft morgens bis zur letzen Minute, zieht Nicole Richie Kim Kardashian vor und liebt seine Familie. Wer Bock auf einen lebensfrohen Typen hat, der dringend mal auf ein Festival will und zwölf Stunden am Tag brunchen könnte, der verbandelt sich asap per Kontaktformular mit Felix. Menschen mit Ecken, Kanten und einem Strauß weißer Tulpen sind genau sein Ding. Amazeballs!

Update: Felix ist inzwischen aus Hamburg nach Berlin gezogen.

Kinderfoto_Felix

imgegenteil_Felix003imgegenteil_Felix005imgegenteil_Felix007imgegenteil_Felix010imgegenteil_Felix006imgegenteil_Felix009imgegenteil_Felix012imgegenteil_Felix013imgegenteil_Felix011imgegenteil_Felix001imgegenteil_Felix017imgegenteil_Felix019imgegenteil_Felix015imgegenteil_Felix014

[fb_button]

Kontakt

Bist du gerade auch so verliebt wie wir? Dann schreib Felix ein paar Zeilen:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Nachricht

Bitte gib folgende Buchstaben ein, damit wir wissen, dass du existierst: captcha

Noch ein schönes, optionales Foto anhängen? (JPG oder PNG bis zu 1MB)

Das Kontaktformular geht selbstverständlich direkt in das Postfach des/der Auserwählten. Sollte das Formular nicht zu deiner Zufriedenheit performen, wende dich einfach direkt an kontakt(at)imgegenteil(punkt)de und verrate uns nur kurz, wem du schreiben willst. Wir senden dir umgehend die E-Mail-Adresse des Singles deiner Wahl.

ANNI ist seit vielen Jahren verheiratet. Mit einem echten Mann! Sie ist Texterin, Marketing-Mäuschen und Organisations-Fee. Annibunny hängt außerdem gerne bei ihren Eltern ab, schreibt Artikel für die Jolie, geht in der LPG shoppen oder als Fleshdance DJs im Club auflegen. Aber nie länger als bis 1:30h! Anni kann ziemlich fix Aufgaben erledigen, am Telefon überzeugen und Dinge umtauschen. Bei im gegenteil führt und tippt sie die Interviews, im Office hingegen sorgt sie für Aufläufe, Spirituelles und Atmung.
FLORIAN wurde von wilden Dackeln im Wald aufgezogen (echt wahr!), hat die Filmakademie Baden-Württemberg gemeistert und kann die besten Geschichten erzählen! Medium: Bewegtbild.
JULE ist Gründerin von im gegenteil, Head of Love und endlich nicht mehr Single. High Five! Jule schreibt und fotografiert und hat auch mal ein Buch geschrieben. Mit richtigen Seiten! Bei im gegenteil kümmert sie sich hauptsächlich um Optik, Redaktionelles und Steuererklärungen. In ihrer Freizeit isst sie Schokolade, sortiert Dinge nach Farben und trägt gern Zebraprint. Wer kann, der kann.