Anselm | 32 | Berlin

„Das Glück ist mit den Aktiven!“

Anselm ist quasi im Mauerpark aufgewachsen. Nach jahrelangem Hin und Her wohnt er jetzt wieder hier. Früher hat er dort Fußball zu jeder Jahreszeit gespielt, auf der Wiese im Sommer sehr viel gechillt und Multikulti an jeder Ecke genossen. Er ist viel herumgestromert und hat die Gegend erkundet – heute heißt das Spazieren und davon kann er am Wochenende immer noch nicht genug bekommen.

Seit der ersten Klasse hat Anselm einen besten Freund. Und als die beiden vor vier Jahren zusammen ein Bierchen trinken waren, kam ganz plötzlich die Chance: eine eigene Bar. Wie großartig wäre das denn? Nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann, nachgeholtem Fachabi und angefangenem Wirtschaftsinformatik-Studium, hatte er sich nebenbei schon als Barchef hochgearbeitet und die Szene lieben gelernt – genau sein Ding! Die Räumlichkeiten standen leer, das Konzept war quasi schon seit Kindheitsträumen ausgearbeitet und dann brauchten sie nur noch ein bisschen Glück. Als die Zusage kam, war Anselm gerade mitten in der Wüste von Nevada auf Reisen, hat seine Sachen gepackt und ist zurück nach Berlin, um sich in die Renovierung zu stürzen.

Nach turbulenten Zeiten steht Anselm mittlerweile nur noch ein- bis zweimal pro Woche hinter der Theke. Wenn er nicht gerade den Papierkram an der Backe hat, dann plant er abgefahrene Barquizze oder Kickerturniere. Und na klar hat er lustige Bargeschichten auf Lager. Denn nach fünf Bier und zwei Schnaps fallen ihm die Gäste schon mal vom Tresen oder kommen ohne Hose vom Klo. Was ihm allerdings am meisten Spaß macht ist neben dem Cocktailmixen zu beobachten, wie sich seine Stammgäste so entwickeln. Er hört gerne zu, will, dass alle ihr Leben sinnvoll nutzen und kann Ratschläge geben, wie man mit Enttäuschungen umgehen kann. Wie er übrigens herausfindet, ob eine andere Bar gut ist? Am Whiskey Sour. Den bestellt er nämlich immer und kann daran ganz wunderbar vergleichen.

Wenn Anselm sich nicht gerade bei Kickerturnieren in der Bar verausgabt, dann gibt er alles beim Ultimate Frisbee. Und das gehört zu den schnellsten Sportarten ever. Kleiner Exkurs: Angefangen mit dem Sport hatte das schon in seiner Jugend mit Tischtennis. Da war er erst der beste im schlechtesten Verein und hat dann aufgehört, weil er im besten Verein der schlechteste war. Bisschen ungeduldig ist er halt schon.

Dieses Jahr steht die Motorradprüfung an. Damit will er ganz bald durch die Pyrenäen düsen. Natur ist nämlich voll sein Ding. Das geht auch mit Paddelboot, Faltboot, zu Fuß und das mindestens drei Wochen im Jahr. Sein Ziel ist es, mindestens 13 Wochenendtrips im Jahr zu schaffen – und das müssen keine Weltreisen sein, Brandburg ist nämlich auch schön. Neben dem Bartrubel ist so ein Besuch in der absoluten Ruhe total wichtig, dann kann Anselm nämlich abschalten.

Was er sich für die Zukunft vorgenommen hat? Lustige 80er-Musiklisten erstellen, mehr Konzerte, mehr Urlaub, um in andere Kulturen abzutauchen und vielleicht mal ein Tanzkurs oder Tauchen lernen. Außerdem plant er ein Sommerfest mit Freunden am See, weil er keine Lust mehr hat, seinen Geburtstag im Winter zu feiern. Der Mann legt sich seine Feierlichkeiten eben einfach selbst fest.

Wenn du jetzt denkst – „Jackpot, erstes Date in der eigenen Bar, Schnäpschen für lau!“ – sorry! Anselm ist selbst nicht sein bester Gast und hat auch keinen Bock, sich immer nur auf ein Bierchen zu treffen. Barkultur hin oder her. Ideen fürs erste Date hat er nämlich viele und wenn du spontan Lust hast, irgendwas Neues auszuprobieren, aktiv und einfach natürlich bist, dann wirst du viel Spaß mit Anselm haben. Wir wären am liebsten mit ihm durch ganz Berlin spaziert, haben immer wieder neue spannende Gespräche geführt und uns die besten Schnapsrezepte aufgeschrieben – den Hemingway können wir empfehlen – Anselm aber noch viel mehr!

Kontakt

Bist du gerade auch so verliebt wie wir? Dann schreib Anselm ein paar Zeilen:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Nachricht

Bitte gib folgende Buchstaben ein, damit wir wissen, dass du existierst: captcha

Noch ein schönes, optionales Foto anhängen? (JPG oder PNG bis zu 2MB)

Das Kontaktformular geht selbstverständlich direkt in das Postfach des/der Auserwählten. Sollte das Formular nicht zu deiner Zufriedenheit performen, wende dich einfach direkt an kontakt(at)imgegenteil(punkt)de und verrate uns nur kurz, wem du schreiben willst. Wir senden dir umgehend die E-Mail-Adresse des Singles deiner Wahl.

Written By
More from Ania

Holger | 42 | Berlin

Gebürtig kommt Holger aus Bremen. Verrückte Kinderabenteuer oder peinliche jugendliche Eskapaden hat er...
Read More