Agnes | 31 | Berlin

„Ich habe keinen großen Teppich und ich weiß auch warum!“

Es ist Dienstagabend und ich stehe etwas aufgeregt am Kotti und warte auf Agnes. So stelle ich mir ein Blinddate an der Weltzeituhr vor, man weiß nie genau, wer da gleich aus der Masse herausströmt. Zum Glück geht es nicht nur mir so. Gegen die nervöse Kälte hat Agnes extra die Schafwollsohlen eingelegt und als Blickfang ihren bezaubernden roten Mantel gewählt. Aber ganz ehrlich Männer, nicht nur der Mantel sorgt hier für Aufmerksamkeit!
Unser erstes Ziel ist das Café Kremanski. Eingekuschelt ins bunte Treiben von Döner, Spätis und Spielhallen gibt es hier Gemütlichkeit, Käsekuchen in allen Variationen und Gelegenheit für uns, mehr über die hübsche Kreuzbergerin zu erfahren …

imgegenteil_Agnes_3imgegenteil_Agnes_2imgegenteil_Agnes_19

Liebe Agnes, welche drei Dinge hast du uns denn mitgebracht?

Ich habe euch mein Lieblingsbuch mitgebracht, das Geisterhaus von Isabel Allende. Das ist eine chilenische Autorin. Ich finde sie schreibt sehr lebhaft und außerdem habe ich eine Affinität zu Spanien und Südamerika. Ich habe das Buch auch in Spanisch gelesen und würde gerne noch mal nach Südamerika und einen Teil der Panamericana machen. Und meinen Schlüsselanhänger hab ich dabei, den habe ich 2011 von meiner besten Freundin geschenkt bekommen, als ich nach Berlin gezogen bin. Den trage ich immer mit mir herum, deshalb ist er auch dementsprechend abgegriffen.

imgegenteil_Agnes_7imgegenteil_Agnes_9imgegenteil_Agnes_11

Mit welcher Kleinigkeit könnte man dir jederzeit eine Freude machen?

Agnes muss lachen und überlegt …

Wahrscheinlich mit Essen oder einem Kaffee. Ich esse kein Fleisch aber Fisch. Ich bin mehr so die Pescetarierin.

Welche Leidenschaft würdest du gerne mit deinem zukünftigen Partner teilen?

Das ist ziemlich langweilig, aber ich gehe total gerne spazieren und die Spontanität fürs Reisen wäre mir wichtig.

Was ist dir wichtiger in einer Beziehung: Freiheit oder Gemeinsamkeit?

Das ist aber eine schwierige Frage. Am Anfang wohl Gemeinsamkeiten, damit man sicher sein kann, dass es passt. Danach immer mehr Freiheiten … oder andersherum?

Beende bitte diesen Satz: „Es ist Samstagabend und du bist…?“

Entweder bin ich in einer Bar oder bei Freunden. Momentan gehe ich total gerne in die Hotel Bar oder in die Kantine Kohlmann und in die Kirk Bar. In der Kantine Kohlmann gibt es übrigens auf der Toilette den abgefahrensten Spiegel aller Zeiten. Dieser ist so konstruiert, dass man beim Händewaschen sich selbst, aber auch den jeweiligen Mann auf der Herrentoilette sehen kann. Und da das Waschbecken von beiden Seiten aus zugänglich ist, grabscht man schonmal gleichzeitig nach der Seife.

imgegenteil_Agnes_13imgegenteil_Agnes_14imgegenteil_Kinderfoto_Agnesimgegenteil_Agnes_17

Wann hast du das letzte Mal gedacht: „Hätte ich das doch lieber nicht gemacht?“

Das denke ich zurzeit bei jedem Kater. Also früher, vor drei Jahren, da hatte man halt einen Kater, jetzt ist man quasi krank!

Hihi, das haben wir Tatsache nicht zum ersten Mal gehört, aber das exzessive Feiern muss jetzt sowieso aufs Wochenende warten, denn neben ihrem Beruf als Psychologin macht Agnes gerade eine Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin. Strahlend schön und schlau. Doppelbingo!

Weißt du noch, wann du dich das letzte Mal gestritten hast und warum?

Gestritten? Wahrscheinlich mit meiner Mutter. Aber ich bin extrem friedvoll und diskutiere viel eher, als dass ich mich streite.

Du hast eine Minute lang Zeit, dich zu beschreiben. Los geht’s!

Ich denke, ich bin lustiger und netter als ich aussehe. Ich bin geduldig, spontan und mir sind feste Freundschaften sehr wichtig. Außerdem bin ich sehr pünktlich, aber das ist eher eine Macke. Und ich bin sehr tolerant. Es sei denn, ich habe einen Teppich zu Hause und Menschen laufen mit Schuhen darauf herum. Da bekomme ich die Krise und würde wohl mit zerknirschtem Gesicht sagen, dass sie da bitte runter gehen sollen.

Wenn du jetzt deinen Koffer packen könntest, wohin würde die Reise gehen?

Ich würde gerne nach Porto! Ich glaube, dass es da jetzt zum einen noch warm ist und zum anderen nicht mehr so voll. Außerdem liegt es direkt am Meer.

imgegenteil_Agnes_10imgegenteil_Agnes_31imgegenteil_Agnes_12

Agnes, uns glaubt doch niemand, dass du schon über 30 bist. Verrate uns mal bitte, warum du immer noch so heiß aussiehst!

Auf der einen Seite sind das bestimmt meine Gene, denn bis vor Kurzem habe ich noch viel geraucht, getrunken und so gut wie keinen Sport gemacht. Auf der anderen Seite trinke ich auch viel Wasser und bin erst sehr spät nach Berlin gezogen. Doch Obacht! (Agnes hebt den Finger.) Ich bin seit Samstag wieder im Fitnessstudio angemeldet.

Also ich bin ja fest davon überzeugt, dass es daran liegt, dass Agnes ihren jugendlichen Körper nicht ans Berliner Nachtleben verheizt hat. Nadine sieht das ganz pragmatisch und meint: „Alkohol konserviert halt!“ Wir könnten beide recht haben.

Zum Abschluss eine Runde „Wahrheit oder Pflicht“.

Ich wähle grundsätzlich immer Wahrheit, weil ich für Pflicht zu faul bin. Wir haben dieses Spiel früher beim Trinken einfach viel zu oft gespielt.

Okay, also raus mit der Wahrheit: Hast du schon mal die Zahnbürste eines anderen benutzt, ohne es ihm zu sagen?

Hmm, von meinem Exfreund vielleicht oder von der besten Freundin, aber wenn dann mit ihrem Wissen. Damals in der WG habe ich manchmal den Leuten Essen weggegessen ohne dass sie es wussten. Als Frau macht man das ja dezent, sodass es keiner mitbekommt.

imgegenteil_Agnes_20imgegenteil_Agnes_21imgegenteil_Agnes_22

Im romantischen Licht des Spätis, trinken wir zum Abschied noch gemeinsam den ersten Glühwein des Jahres. Nur nicht zu viel, damit Agnes keine süßen roten Flecken im Gesicht bekommt und wir nicht betrunken zum nächsten Shooting stolpern müssen. Neben der Thermoskanne und den bunten Ikeabechern holt Agnes dann noch ganz bescheiden zwei Carepakete für uns aus ihrem Beutel. Zwei Tüten voller Schokoladenlebkuchen und Mandarinen, damit wir gut durch die Nacht kommen. Also wir könnten kreischen vor Freude und hätten wir jetzt rosa Sternenstaub und Glitzer dabei, für dieses bezaubernde Wesen würden wir es streuen. ♥

imgegenteil_Agnes_30imgegenteil_Agnes_29

Kontakt

Sorry, Agnes hat jemanden kennengelernt. Du kannst ihr leider nicht mehr schreiben.

Aber keine Sorge. Mehr Mädchen aus Berlin gibt es hier.

Written By
More from Jenny

Paul | 27 | Berlin

„Seid ihr vor einem Shooting eigentlich auch aufgeregt?“ Wir? Niemals … na...
Read More