Busker Diaries | Shit’s Fucked

Unser liebstes Straßenmusik-Kurzdoku-Team von Busker Diaries hat wieder einen rausgehauen. Dieses Mal haben Fabian Frost und Julian Krohn den liebenswerten Vogel (lies: unkontrollierbare Feiersau) Stephen Paul Taylor begleitet, der irgendwo zwischen Berliner Bordsteinkante und großer Showbühne seine Songs performt. Stevie springt mit uns auf der Suche nach der Selbstverwirklichung in die U-Bahn und erzählt einen Schwank von seinem Instagram-Hit Everybody Knows Shit’s Fucked, in dem er storchengleich sagt, was Sache ist.

You have ONE life. Why not do what you want? Why not be crazy, or off the wall? Why not let yourself be, whatever it is you wanna be?

Also der dürfte uns morgens echt auch mal ein Ständchen spielen. Aber guckt selbst:

Geil auch: Das Porträt der Ghetto-Rapperin TICE – wegen Mittelfinger hoch. Und das von Irland-Import Katie O’Connor.

Wenn euch die Performance gefallen hat, dürft ihr gerne ne Mark in den virtuellen Hut werfen, um Stevie und die anderen Künstler zu unterstützen. Den jeweiligen Button dazu gibt es auf der Webseite. Man dankt.

So, wir knüppern uns jetzt Bühnenoutfits aus Filz und Taubenfedern und üben den Quick Change auf der Straße. Zu unserem neuen Hit „Everybody Knows Love’s Great“.

Written By
More from Jule

Alisha | 25 | Kreuzberg

Alisha ist halb Amibraut, halb deutsche Lady und im gemütlichen Steglitz aufgewachsen....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.