Allein unterwegs: die besten Orte für Alleinreisende und Singles

Unser Baby im gegenteil ist so viel mehr als nur ein Blog für Singles. Bei uns geht es mittlerweile ganz allgemein um Liebe. Und das in all ihren glorreichen Facetten: Liebe zu Menschen, Nachhaltigkeit, Sex, dem Universum, Katzen-GIFs, Spaß an der Freude und den 1000 anderen schönen und schmerzhaften Dingen des Alltags. Zu den angenehmeren Aktivitäten unseres Daseins gehört eindeutig die Kategorie Urlaub. Als Paar oder Gruppe ja so gar kein Problem: Doppelzimmer, (mindestens) nur die halben Kosten und immer jemanden zum Qautschen dabei. Easy, zu zweit kann jeder Anfänger verreisen. Egal wohin.

Spannend wir das Ganze für Singles: Wo soll ich hin? Was macht überhaupt Sinn, um andere kennenzulernen? Wo kann ich die Zeit mit mir selbst am besten genießen, wenn ich keinen Bock auf Gesellschaft habe? So viele Fragen und hier folgen Antworten: unser ultimativer Guide für Single- und Alleinreisende. Mit eher weniger 0815-Tipps, sondern etwas ausgefalleneren Zielen. Zum Großteil von unseren schnuckeligen porträtieren Singles bereits bereist und empfohlen. The real deal eben!

 

Lissabon und Umgebung (Portugal)

Foto: Dawid Sobolewski via Unsplash.com

Städteurlaub kann ja auch mal ganz schön sein. In den Boomcitys New York, London und Paris gehen Alleinreisende möglicherweise unter, deswegen lassen wir die mal aus. Außerdem ist es im Warmen und am Wasser ja eh am geilsten. Wer noch nicht in Lissabon war, möge bitte sein Sparschwein plündern und direkt den nächsten Flug buchen. Die Stadt ist einfach zum Verlieben. Die Ästhetik ist atemberaubend, das Essen ist zum Dahinknien und der Vibe ist für eine Hauptstadt angenehm enstpannt. Außerdem sind die Menschen dort ziemlich sexy (okay, das ist subjektiv, aber ich schwöre: isso!).

Und wenn ihr dort jemanden kennen gelernt habt, geht ihr im Geheimtipp Tasca do Francês was essen oder superfrischen Fisch in der Peixaria Centenária kaufen. An der Museumsfront beigeistert das Museu Coleção Berardo die Modernen unter euch. Zufällig gibt es um Lissabon herum ziemlich geile Strände und allerfeinste Natur, wer also einen auf Beachbabe machen möchte, geht einfach planschen. Lissabon habe ich selbst schon ausgiebig erprobt (allerdings im Pärchenmodus) und unser hauseigener Jesko freut sich auch schon riesig drauf. Alleinreisend! P.S.: Bitte vergesst nicht, euren täglichen lokalen Portwein zu trinken. Die Leber dankt.

 

Yucatán (Mexiko)

Foto: Yucatán via Shutterstock.com

Auf der Halbinsel Yucatán befinden sich mittlerweile unzählige traumhafte Hotels an noch viel traumhafteren Bilderbuch-Stränden, bei denen der Einzelzimmerzuschlag wegfällt. Die denken da nämlich mit, diese Mexikaner. Nice! Ist ja auch voll fies: Da reist du schon alleine und dann zahlst du gefühlt auch noch das Doppelte, geht gar nicht.

Wer keine Lust auf the fancy pool life, Beine hoch, Cocktails, Futtern am Fließband und Nichtstun hat, kann in Yucatán auch bestens alleine mit dem Rucksack reisen. In Hostels lassen sich bekanntermaßen richtig nette – und manchmal auch richtig weirde – Menschen kennen lernen. Und ja, auch Frauen können diese Reise alleine antreten, ohne sich in die Hose zu machen. Hat unsere Yvonne schon probiert und für supertopmegageil befunden.

 

Pamir Highway (Tadschikistan)

Foto: Pamir Highway via Shutterstock.com

Leute, Urlaub am Strand und Adiletten hatten wir alle schon zu genüge. Hier was für die Experimentierfreudigen unter euch: Pamir Highway. Der 1252 Kilometer lange Trail verbindet die tadschikische Hauptstadt Duschanbe mit der kirgischen Stadt Osch. Laut Recherche erwarten euch grandiose Landschaften und ein Naturerlebnis der Extraklasse. Gewaltige Berge, einsame Hochebenen, irgendwie karg, trotzdem farbenfroh.

Die “Straße“ ist – wie zu erwarten – nicht annähernd im Zustand einer schweizer Autobahn, aber hey, darum geht es hier ja auch nicht. Es gibt keine regelmäßigen Transporte, also kümmert euch vorab um eine Fortbewegungsmöglichkeit. Unsere Vanessa war tatsächlich auf dem Pferd unterwegs und hat jeden Tag junge Leute aus Europa mit spannenden Geschichten getroffen. Das Visum beantragt ihr hier und ein ausführliches Buch zum Thema können wir euch ebenfalls empfehlen. Abenteuerurlaub olé!

 

Segeltörn (überall da, wo Wasser ist)

Foto: Bobby Burch via Unsplash.com

Ahoi Freunde! Ihr seid sportlich oder wollt einfach nur mal wieder das blau-weiß gestreifte Polohemd ausführen? Dann ist es höchste Zeit für einen Segelurlaub. Das könnt ihr alleine machen und werdet wohl (oder übel) andere Menschen etwas besser kennen lernen. Lässt sich auf so einem Boot auch schwer vermeiden. Ihr bestimmt selbst, wie lange ihr mitfahrt, ob ihr die Seychellen oder die Ostsee sehen wollt und braucht tatsächlich keine große Erfahrung. Bei den meisten Anbietern dürfen auch blutige Anfänger an Deck.

Besonders unterhaltsam fanden unsere Lisa und Marina ihre Segeltörns mit join the crew. Na dann: Mast- und Schotbruch! (Krasser Fachterminus! Haben wir selbstredend gesuchmaschint, da absolute keine Ahnung, wo back- und wo steuerbord ist! Okay, auch schnell noch nachgeschaut: backbord ist links, steuerbord rechts. Danke Internetz, du bist wie immer das Schlaueste!)

Es gab bislang keinen bedeutenden Mann, der sein ganzes Leben auf dem Festland verbrachte. (Herman Melville)

 

Zu Fuß über die Alpen (Europawanderweg E5)

Foto: Christian Löhner via Unsplash.com

Wer gerne wandert oder so etwas wie eine akzeptable Kondition besitzt und aus Versehen Frischluft mag, dem sei der Europawanderweg E5 von Oberstdorf nach Bozen ans Herz gelegt. Die beste Reisezeit ist Juli bis September, denn im Tiefschnee macht sich das Ganze doch etwas komplizierter. Wer möchte, kann hoch oben sogar in schnuckeligen Berghütten übernachten. Unser Julian kann die Alpenüberquerung für Alleinresende und Singles der Bergschule Oberallgäu wirklich wärmstens empfehlen. Auf seinem Blog veröffentlichte er vor ein paar Jahren ein Tagebuch der Wanderung. Sein Fazit: „Ich wollte gleich noch mal laufen!“

 

Oberösterreich (in, wer hätte das gedacht: Österreich)

Foto: Österreich via Shutterstock.com

Das gute an Oberösterreich ist ja, dass es gar nicht mal so weit weg von Deutschland ist und unzählige kleine Gemeinden beherbergt, in denen definitiv jede Mutti besser kochen kann, als es eure feuchten Träume erlauben. In der besonders schnuckeligen Gemeinde Sankt Stefan am Walde findet sich sogar ein auf Singles, Alleinreisende und Freundesgruppen spezialisiertes Traumhotel. Eingebettet in die sanft-hügelige Mühlviertler Landschaft wartet das Aviva mit Wellness, Yoga, Hüttengaudi und Bierverkostungen auf euch. Halt je nachdem, worauf ihr so Bock habt.

Laut TripAdvisor scheint das echt eines der unpeinlichen und angenehmen Singlehotels zu sein. Wer also endlich mal wieder richtige Kühe sehen will, die Farbe Grün mag (wegen Bäumen!) und keinen Bock auf Malle hat, darf sich nach Oberösterreich begeben und uns erzählen, wie es war. Vergesst bitte nicht, ordentlich Knödel zu essen und Linzer Torte im Nachgang zu verspeisen. Jedes Gramm mehr an euch ist ja ein Gramm mehr zum Liebhaben.

Erzählt uns gerne, wohin ihr alleine gereist seid und was euch begeistert hat, dann erweitern wir diesen Guide einfach ins Unendliche. Denn eins ist mal sicher: Ihr müsst kein Paar sein, um etwas von der Welt zu sehen! Mit ein bisschen Mut im Gepäck klappt das Verreisen auch alleine ziemlich gut. Happy travelling!

Headerfoto: Mädchen mit Hut via Shutterstock.com. Danke dafür!

Written By
More from Anni

Mia | 23 | Friedrichshain

Mia versteht besonders den Schlag Mensch gut, der aus fast jedem Laut ein...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.