9 richtig gute Bücher, die wir im Juli lesen: Neuerscheinungen

This is happening! Endlich! Wir schlingen hier in der Redaktion Bücher nur so weg – Romane, Sachbücher, Autobiografien, Ratgeber. Und unsere Highlights des Monats möchten wir gerne regelmäßig mit dir teilen. Okay, die meisten Bücher sind nicht mehr aaabsolut druckfrisch, aber in unsere erste Buchliste müssen natürlich die persönlichen Knaller des bisherigen Jahres rein.

Achtung! Wenn du am Ende der Seite bist, hast du vielleicht fünf neue Schmöker auf dem Wunschzettel und zukünftig keine Zeit mehr für Instagram und Netflix. Wir übernehmen da heroisch die Verantwortung. Gern geschehen! Und jetzt los:

Untenrum frei | Margarete Stokowski

Ja, ja. jaaaaa! Wir sind so angeturnt von Titel, Autorin und Inhalt, dass diese Perle unsere Leseliste eröffnet. Und halt auch: Wie geil ist das Cover?


(© Rowohlt Taschenbuch Verlag)

In „Untenrum frei“ erzählt die Autorin und Spiegel-Online-Kolumnistin Margarete Stokowski, wie es ist, als Mädchen in Deutschland aufzuwachsen. Sie schreibt von unzulänglichem Aufklärungsunterricht, von Gewalterlebnissen, von Sex und von Liebe und zeigt: Noch immer besteht mit Blick auf die Geschlechtergerechtigkeit eine kollektive Schieflage. Für Veränderung im Großen, so Stokowskis These, bedarf es den Blick auf die Details. Ein persönliches, provokantes und befreiendes Buch.

Erschienen: im Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1. Auflage: 24. April 2018
Im Netz: hier erhältlich

ISBN: 3499631865
Kostet: broschiert 12,00 Euro, gebunden 19,95 Euro, als E-book 9,99 Euro

Straße der Träume: Ein Roadtrip auf der B96 | Raphael Thelen (mit Fotos von Thomas Victor)

Wir lieben dieses Buch, weil wir Berlin-Insulaner*innen ruhig ab und zu mal den Blick in unsere Umgebung wagen und mit Vorurteilen brechen dürfen. Und wir sind auch nicht voreingenommen, weil Raphael generell gute Sachen schreibt und mit unserer Jule auf der Iuventa im Mittelmeer war. Ehrlich nicht.


(© bebra verlag)

Raphael Thelen und Thomas Victor haben genug von den Klischees über Ostdeutschland. Also brechen sie in ihrem verbeulten Kombi zu einem Roadtrip entlang der Bundesstraße 96 auf, um sich ein eigenes Bild zu machen. Zwischen dem tiefsten Sachsen und den weiten Horizonten der Ostsee treffen sie Flussschiffer, Hausbesetzer, Tätowierte und Rektorinnen und stellen ihnen allen dieselbe Frage: Wovon träumst du? Sie entdecken überraschend viel Optimismus und Gemeinschaftssinn, und Kilometer für Kilometer veränderte sich ihr Blick auf Ostdeutschland und seine Bewohner*innen.

Erschienen: im bebra verlag, 1. Auflage: 22. März 2018
Im Netz: hier erhältlich

ISBN: 3861247151
Kostet: als Taschenbuch 18,00 Euro, als E-book 12,99 Euro

Ein Leben lang: Was wir von unseren Großeltern über die Liebe lernen können | Julia Grosse

Wir lieben Menschen und Porträts und so auch die Mühe, die sich Julia Grosse gemacht hat, all diese Pärchen zu treffen und löchern. Spoiler: Die Liebe verläuft nicht immer wie im Märchen, doch wer will, kann bis an sein Lebensende glücklich sein. Dieses Buch ist kein Beziehungsratgeber, macht aber Mut. Schön sind auch die Fotos, will man gleich mitlieben!


(© Hoffmann und Campe)

Mehr als siebzig Jahre lang waren Julia Grosses Großeltern ein Paar. Ihre Liebe erschien ihr als das Maß aller Dinge. Doch wie hält man eine so tiefe Verbundenheit über ein ganzes Leben aufrecht? Besonders in einer Zeit, in der es zahlreiche Beziehungsmodelle gibt, die längst nicht alle einen Ewigkeitsanspruch haben. Und was für Wege gab es neben dem ihrer Großeltern? Julia Grosse ist quer durch Deutschland und bis nach New York gereist, um Liebespaare zu treffen, die auch nach vielen Jahren, tiefen Einschnitten und gemeisterten Krisen in der Gewissheit leben, ihren Seelenverwandten gefunden zu haben.

Erschienen: im Hoffmann und Campe Verlag, 1. Auflage: 14. März 2018
Im Netz: hier erhältlich

ISBN: 345500279X
Kostet: gebunden 20,00 Euro, als E-book 15,99 Euro

Super, und dir? | Kathrin Weßling

Okay, wir geben es zu: Wir haben es noch nicht gelesen. ABER alle LIEBEN dieses Buch. Kein Wunder also, dass zwei Monate nach Veröffentlichung schon die 3. Auflage gedruckt wurde. Und da wir Kathrin und ihre anderen Werke kennen, glauben wir sofort alles. Thema: Höher, schneller, weiter – am Arsch lecken! BOOM!


(© Ullstein fünf)

Marlene Beckmann ist 31 Jahre alt und lebt das Leben, das sie sich gewünscht hat. Auf die Frage, wie es ihr geht, antwortet sie meistens: »Super, und dir?« Marlene hat sich äußerlich im Griff. Bis der Urlaub, auf den sie seit Monaten gewartet hat, nicht genehmigt wird. Bis ihr Freund deshalb alleine nach Teneriffa fliegt und Marlene einfach nicht zur Arbeit geht. Kathrin Weßling seziert mit schillernder Sprache eine gnadenlose Arbeitswelt, in der Ersetzbarkeit, fehlende Perspektiven und der Zwang zur (Selbst-)Optimierung eine ganze Generation unter Druck setzen.

Erschienen: bei Ullstein fünf, 6. April 2018
Im Netz: hier erhältlich

ISBN: 3961010102
Kostet: broschiert 16,00 Euro, als E-book 13,99 Euro

Alles auf Anfang: Auf den Spuren gelebter Träume | Manuel Möglich

Auf Manuel Möglich ist Verlass, im Fernsehen und im Buch drin, denn er ist schlau, schön und hat ein Gespür für gute Themen. Deswegen waren wir auch schon mal mit ihm im Wald spazieren. In diesem Buch trifft er Menschen, die ihrem Traum von einem ganz anderen, besseren Leben folgen. Klingt gut, ist es auch.


(© Rowohlt Berlin)

Was bleibt von den großen Träumen, wenn man sie zu leben versucht? Eine Welt ohne Geld und Eigentum lernt Möglich bei den Nomadelfen kennen, einer urchristlichen Gemeinschaft in der Toskana. Ob die freie Liebe die Lösung aller Probleme ist, soll sich bei den Kirschblütlern in der Schweiz zeigen. Möglich unterwirft sich auf der Suche nach innerer Einkehr dem mönchischen Alltag im Benediktinerkloster, erklettert die Baumhäuser junger Umweltaktivisten im Hambacher Forst und träumt mit Tech-Freaks auf dem kalifornischen RAAD-Festival von Cyborgs und Unsterblichkeit. Oder müssen wir die bessere Zukunft, wie die Initiatoren der niederländischen Mars-One-Expedition glauben, gar auf einem anderen Planeten suchen?

Erschienen: bei Rowohlt Berlin, 2. Auflage: 27. März 2018
Im Netz: hier erhältlich

ISBN: 3871341746
Kostet: broschiert 18,00 Euro, als E-book 15,99 Euro

Fliegende Hunde | Wlada Kolosowa

Wlada Kolosowas Roman-Debüt über zwei russiche Lebenskünstler-Freundinnen springt zwischen Shanghai und St. Petersburg. Wir haben uns natürlich sofort in den längsten Dackel der Buchcover-Geschichte verliebt.


(© Ullstein fünf)

Oksana und Lena wachsen in einem tristen Vorort von St. Petersburg auf. Sie teilen alles:  Träume, Sorgen, erste Berührungen – Nächte, die es nicht geben darf. Um ihnen zu entkommen, zieht Lena zum Modeln nach China, wo ihr Körper Fotografen, Agenten und schmierigen Kunden gehört. Oksana taucht immer tiefer in eine Online-Community ab, in der Magersüchtige die Belagerung von Leningrad nachahmen und Rezepte für Ledergürtelsuppe und Erdkaffee austauschen. Als Lena in den Ferien nach Hause kommt, müssen beide Entscheidungen treffen. Ein Roman über die Freundschaft und zarte Liebe zweier junger Frauen, die auf ihren unterschiedlichen Wegen ihr Glück und sich selbst suchen – und dabei zu Konkurrentinnen werden.

Erschienen: bei Ullstein fünf, 9. März 2018
Im Netz: hier erhältlich

ISBN: 3961010064
Kostet: broschiert 20,00 Euro, als E-book 16,99 Euro

Nähe: Wie wir lieben und begehren | Giovanni Frazzetto (übersetzt von Nele Junghanns)

Was reizt uns an Monogamie, was an Untreue? Wie hält Freundschaft, wie entsteht Intimität? Für alle, die sich hier schon angesprochen fühlen, verknüpft dieses Buch dramatische Erzählung mit Hirnforschung – starke Mischung. Lieben wir!


(© Carl Hanser Verlag)

Eine junge Frau legt sich einen imaginären Freund zu, damit sie endlich Ruhe vor ihren besorgten Eltern hat. Ein Theaterschauspieler liebt seine Ehefrau und geht dennoch fremd. Vater und Tochter verstehen sich nicht, doch ihre Beziehung blüht auf, als sein Tod naht. Acht Geschichten darüber, wie Menschen in unserer Gesellschaft versuchen, einander näherzukommen und welche Rolle Hormone, Gene und soziale Normen dabei spielen. Leichtfüßig entdeckt Giovanni Frazzetto die Liebe auf umfassende Weise neu.

Erschienen: im Carl Hanser Verlag, 1. Auflage: 29. Januar 2018
Originaltitel: Together, Closer: The Art and Science of Intimacy in Friendship, Love, and Family
Im Netz: hier erhältlich

ISBN: 3446258361
Kostet: gebunden 20,00 Euro, als E-book 15,99 Euro

Jäger, Hirten, Kritiker: Eine Utopie für die digitale Gesellschaft | Richard David Precht

Zu arbeiten, etwas zu gestalten, sich selbst zu verwirklichen, liegt in der Natur des Menschen. Von neun bis fünf in einem Büro zu sitzen und dafür Lohn zu bekommen nicht! Etwas fürs Brain bietet Prechts Buch. Und am Ende ist die Frage nicht: Wie werden wir leben? Sondern: Wie wollen wir leben? Spannend!


(© Goldmann Verlag)

Dass unsere Welt sich gegenwärtig rasant verändert, weiß inzwischen jeder. Doch wie reagieren wir darauf? Die einen feiern die digitale Zukunft mit erschreckender Naivität und erwarten die Veränderungen wie das Wetter. Die Politik scheint den großen Umbruch nicht ernst zu nehmen. Sie dekoriert noch einmal auf der Titanic die Liegestühle um. Andere warnen vor der Diktatur der Digitalkonzerne aus dem Silicon Valley. Und wieder andere möchten am liebsten die Decke über den Kopf ziehen und zurück in die Vergangenheit. Dieses Buch will zeigen, wo die Weichen liegen, die wir richtig stellen müssen. Denn die Zukunft kommt nicht – sie wird von uns gemacht!

Erschienen: im Goldmann Verlag, 23. April 2018
Im Netz: hier erhältlich

ISBN: 3442315018
Kostet: gebunden 20,00 Euro, als E-book 15,99 Euro

Der Zopf | Laetitia Colombani (übersetzt von Claudia Marquardt)

Drei Frauen, drei Leben, drei Kontinente – dieselbe Sehnsucht nach Freiheit. Das ist spannend, lebensfreudig und tiefsinnig, kann man aber gut so weglesen, finden wir.


(© S. FISCHER)

Die Lebenswege von Smita, Giulia und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. In Indien setzt Smita alles daran, damit ihre Tochter lesen und schreiben lernt. In Sizilien entdeckt Giulia nach dem Unfall ihres Vaters, dass das Familienunternehmen, die letzte Perückenfabrik Palermos, ruiniert ist. Und in Montreal soll die erfolgreiche Anwältin Sarah Partnerin der Kanzlei werden, da erfährt sie von ihrer schweren Erkrankung. Ergreifend und kunstvoll flicht Laetitia Colombani aus den drei außergewöhnlichen Geschichten einen prachtvollen Zopf.

Erschienen: bei S. FISCHER, 2. Auflage: 21. März 2018
Originaltitel: La tresse
Im Netz: hier erhältlich
ISBN: 3103973519
Kostet: gebunden 20,00 Euro, als E-book 16,99 Euro

Und? Was dabei gewesen für dich? Oder hast du noch Ergänzungen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar. Und jetzt möchten wir nicht weiter stören, du hast ja sicher viel zu lesen. Enjoy!

OBACHT! Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Das heißt: Wenn du über einen der Links ein Buch bestellst, kriegen wir eine Mini-Provision dafür. Davon kaufen wir dann ein neues Buch. The Circle of Love.

JULE ist Gründerin von im gegenteil, Head of Love und (wieder) Single. Jule schreibt und fotografiert und hat auch mal ein Buch geschrieben. Mit richtigen Seiten! Bei im gegenteil kümmert sie sich hauptsächlich um Optik, Redaktionelles und Steuererklärungen. In ihrer Freizeit isst sie Schokolade, sortiert Dinge nach Farben und trägt gern Zebraprint. Wer kann, der kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.